Garnier Hydra Bomb Tuchmaske im Test

Die Maske wurde mir von Garnier/L'Oreal kostenlos zur Verfügung gestellt.


Eckdaten zum Produkt

Von Garnier/L'Oreal Deutschland habe ich vor gar nicht langer Zeit die neue Skin Active Hydra Bomb Tuchmaske zugeschickt bekommen. Die Maske müsste meiner Meinung nach das dritte Gesichtspflegeprodukte dieser Reihe sein. Es gibt bereits eine Hydra Bomb Tagespflege und eine Hydra Bomb Nachtpflege. Und wie ich auf www.garnier.de gesehen habe, gibt es sogar noch zwei weitere Tuchmasken: eine Tuchmaske für normale Haut und Mischhaut und eine Tuchmaske für trockene und sensible Haut. Ich habe die Maske für feuchtigkeitsbedürftige Haut am Wochenende verwendet, genauer gesagt am Sonntagvormittag, und möchte euch von meinen (witzigen) Erfahrungen berichten.

Die Hydra Bomb Tuchmaske für dehydrierte Haut ist mit dem Extrakt des Granatapfels angereichert, der als eine der gesündesten Früchte der Natur gilt. Die Haut wird erfrischt und intensiv mit Feuchtigkeit versorgt, für einen strahlenden Teint und gemilderte feine Linien.
Preis: ca. 2,00€ | Inhalt: 32 Gramm (eine Anwendung) | erhältlich ab: Juli 2016 in der Drogerie


Inhaltsstoffe

AQUA, PROPYLENE GLYCOL, GLYCERIN,ALCOHOL, p-ANISIC ACID, DIPOTASSIUM GLYCYRRHIZATE, GLYCERYL ACRYLATE/ACRYLIC ACID COPOLYMER,HAMAMELIS VIRGINIANA LEAF WATER/WITCH HAZEL LEAF WATER,HYDROXYETHYLCELLULOSE, LIMONENE, MANNOSE, METHYLPARABEN, PEG-40 HYDROGENATED CASTOR OIL,PHENOXYETHANOL, POTASSIUM HYDROXIDE,POTASSIUM SORBATE, PROPYLPARABEN,PUNICA GRANATUM FRUIT EXTRACT, PVM/MA COPOLYMER, SODIUM BENZOATE, SODIUM HYALURONATE, SORBIC ACID, SORBITOL, XANTHAM GUM, PARFUM

Abgesehen davon, dass Filmbinder und Weichmacher (PVM/MA Copolymer) und hormonell wirksame Stoffe (Methylparaben und Propylparaben) enthalten sind, wundert es mich sehr, dass für eine "intensiv feuchtigkeitsspendende und belebende" Maske Parfüm eingesetzt wird. Es hätte der erfrischenden Wirkung der Maske sicherlich nicht geschadet, wenn man auf Parfüm verzichtet hätte. Nicht zu vergessen  Alkohol, der zwar reinigend, aber auch vorrangig hautaustrocknend wirkt und hier Inhaltsstoff einer "intensiv feuchtigkeitsspendenden" Maske ist.... Andere Mädels denken sich bei der Aufschrift "dermatologisch getestet" natürlich: was soll schon passieren?


Anwendung (Step by Step):

Ich habe meine Chance, euch die Maske endlich vorzustellen,  am Wochenende gewittert als ich mich nach einem relativ kurzen Sonnenbad ganz fies verbrannt habe. Mein Gesicht, mein Körper: feuerrot. Da kam mir die Tuchmaske gerade richtig. Nichts konnte ich besser gebrauchen, als eine kleine Abkühlung, die mir dazu noch Feuchtigkeit spenden wird. Der ideale Zeitpunkt für einen Produkttest war also gegeben.


Ich muss gestehen, dass mir die Maske in ihrer Verpackung umheimlich groß erschien. Ich habe noch nicht viele Tuchmasken verwendet, fand diese aber wirklich überraschend groß. Als ich die Verpackung öffnete, kam mir die Maske vor lauter Feuchtigkeit richtig süffig und nass vor, weswegen ich zunächst etwas "Angst" hatte, die Maske aus ihrer Verpackung zu nehmen. Ich hatte keine Lust, dass alles auf den Boden tropft. Die Maske war in der Verpackung in einer Flüssigkeit getränkt. (So sah es zumindest aus.) Ich habe mich also irgendwann getraut und die Maske tapfer aus der Verpackung genommen. Eine sehr nasse Angelegenheit! 


Anschließend habe ich auf den Lappen in meiner Hand geschaut und gesehen, dass es eine blaue und eine weiße Schicht gibt. Nachdem ich dann erstmal verwundert die Verpackungsrückseite gelesen habe, habe ich erfahren, dass "das Blaue da" die Schutzfolie ist, die nun entfernt werden soll. Die blaue Schutzmaske hätte ich aber auch so irgendwann als diese identifiziert, da sie sich im Vergleich zur eigentlichen Maske etwas rau und fest anfühlt. Beim Trennen der Schutzfolie von der Maske hat sich alles ein wenig verheddert, aber das war wirklich kein großes Problem. 


Dann habe ich die Tuchmaske vorsichtig entwirrt. (Übrigens: mir kam schon sehr schnell der angenehm frische Duft in die Nase.) Danach habe ich die Maske vor mir komplett ausgebreitet und festgestellt, dass es für meinen Geschmack viiiiiel zu viele Löcher gibt. Wird schon irgendwie passen, dachte ich mir und klatschte mir die Maske ruckzuck ins Gesicht ohne darüber nachzudenken, ob alles so passt. Ganz nach dem Motto: Sitzt, passt wackelt nicht.


Die Maske fühlte sich direkt sehr nass und sehr kalt und sehr schwer auf meinem Gesicht an. Ich kann nicht sagen, ob mir das insgesamt so gut gefallen hat. Außerdem stellte ich fest, dass mir der untere Teil der Maske immer wieder wie ein Lätzchen herunter hing. Nun ja, irgendwann sagte man mir auf Snapchat dann, dass ich die Maske falsch aufgelegt hatte. Das Loch um meinem Mund herum gehörte eigentlich auf die Nase. Das andere Loch, das fleißig am Kinn hing, hätte stattdessen um den Mund gemusst. Nicht, dass ich nicht wusste. Aber als ich zuvor alles so aufgelegt habe, wie es anscheinend richtig war, saß die Maske noch unangenehmer. Fazit: Maske viiiiiiel zu groß für mein Gesicht und ich total bedient. Dabei fand ich die Maske wirklich angenehm im Gesicht. Abgesehen davon, dass sie mir ständig vom Gesicht rutschte. Ich bin kein Typ Frau, die sich beim Anwenden von Masken hinlegt oder hinsetzt. Meistens räume ich während dessen auf oder sitze am MacBook.

Das Gefühl nach der Anwendung

Aaaaaaaaaalso, ich fand die Maske gut. Und angenehm erfrischend im Gesicht. Allerdings hatte ich nicht das Gefühl, dass meine Haut intensiv mit Feuchtigkeit versorgt wurde. Zumindest nicht langfristig. Oder anders gesagt: wenn es so wäre, dann hätte ich sicherlich auch noch eine Weile nach der Anwendung etwas von der Wirkung gehabt. Und viel Hoffnung auf "gemilderte, feine Linien" hatte ich mir sowieso nicht gemacht. Die erste Euphorie bleibt bisher ehrlich gesagt aus. Wie gesagt: ich fand die Maske gut. Aber eben nur gut. Sie hat bei meinem Sonnenbrand wunderbar erfrischend gewirkt, keine Frage. Aber irgendwie hat mir etwas gefehlt. Der Pflegeeffekt, den ich von einer Maske erwarte, blieb aus. Vielleicht kaufe ich mir die Maske ab und zu mal nach, aber auf Dauer wird sie für mich sicherlich nichts sein. Vor allem auch, weil es eine Kostenfrage ist.

Wie sind eure Erfahrungen mit der Maske?

CONVERSATION

22 Meinungen:

  1. Ich mag solche Tuchmasken nicht. Die Verpackung finde ich sehr ansprechend aber ich würde sie mir wahrscheinlich nicht kaufen.

    Liebe Grüße ♥ Cornelia
    Beautyrosing

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann gar nicht sagen, ob ich Tuchmasken mag oder nicht. Ich bin einfach der Meinung, dass sie keine langfristige Wirkung haben =/ Andere Masken sind einfach so viel mehr effektiver =/

      Löschen
  2. Aus der Hydra Bomb Reihe von Garnier besitze und verwende ich die Tages und Nachtcreme, und ich finde beide Produkte richtig gut. Deswegen werde ich mir die Maske auch auf jeden Fall holen wenn ich sie sehe. Aber es ist gut zu wissen, dass ich nicht all zu hohe Ansprüche habe sollte^^"
    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit der Tages- und Nachtpflege liebäugel ich aktuell noch. Mal sehen, vielleicht kaufe ich sie mir sogar noch :)

      Naja, so unbedingt würde ich das auch nicht formulieren.
      Es kommt vorrangig darauf an, für welche Zwecke du sie nutzen möchtest. =/

      Löschen
  3. Ich muss ehrlich gestehen das ich auch kein Fan von Tuchmasken bin. Mir gefällt das Gefühl auf der Haut leider gaaar nicht, interessant sieht sie allerdings aber aus. :)

    Liebe Grüße,
    Diorella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Maske hat sich auf der Haut schon recht schwer angefühlt. Das war das Gefühl, das ich persönlich nicht gemocht habe. Mein größtes "Problem" ist aber, dass Tuchmasken auf Dauer keine lange Wirkung erzielen. =/ Andere Masken sind viel viel effektiver =/

      Löschen
  4. Ich habe die Maske auch bekommen aber noch nicht ausprobiert. Bin allerdings schon gespannt. Was mir direkt aufgefallen ist, ist die zu große Verpackung. Mal sehen, wie sie sonst so überzeugen kann.

    Liebst Elisabeth-Amalie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Verpackung ist im Vergleich zu anderen Tuchmasken tatsächlich sehr sehr groß. =/

      Löschen
  5. So eine Tuchmaske hatte ich vor langer Zeit mal von Balea. Im Endeffekt war es auch nur erfrischend, aber eine Pflegewirkung konnte ich auch nicht wirklich merken! Ich kann mir ehrlich gesagt auch nicht vorstellen, dass so ein Tuch eine so große Wirkung haben soll. Eine richtige Maske bringt da sicherlich mehr.

    Liebste Grüße
    Juli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin ganz deiner Meinung! Erfrischend sind sie absolut. Dagegen kann ich nichts einwenden. Aber die Pflegewirkung bleibt halt einfach aus. Dabei kaufe ich eine Maske ja gerade deswegen, weil ich mein Gesicht so effektiv wie möglich pflegen möchte....=/

      Löschen
  6. ich bin auch kein Fan von Tuchmasken, da diese meistens viel zu groß für mein Gesicht sind und ich sie meistens wie du trage und mein Kinn frei ist. :D Außerdem erscheinen mir die 2,00€ für eine Anwendung auf Dauer schon etwas teuer, wenn ich sie mit der Maske von Lush vergleich. aber gegen einmal testen spricht ja nichts :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin echt erstaunt, dass es doch so viele Mädels gibt, die Tuchmasken nicht mögen =/ Ich hatte immer das Gefühl, der Großteil von Frauen schwört darauf.... Und es stimmt natürlich: auf Dauer ist die Tuchmaske mit einer Anwendung für je 2,00€ kein Schnäppchen.

      Löschen
  7. Klasse Beitrag, als ich gelesen habe was dort allein für Inhaltsstoffe drin waren war mir die Maske schon im Kopf ganz weit hinten. Umso besser das ich nichts verpasse da sie ja nur inordung für dich war!

    Sophie♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich persönlich finde die Inhaltsstoffe in Bezug auf das Produktversprechen einfach völlig falsch eingesetzt.... =/

      Löschen
  8. Tuchmasken habe ich bisher nie ausprobiert, ich bin noch ein wenig skeptisch :D Da bleibe ich lieber meinen bisherigen Masken treu. Aber interessieren würde es mich dennoch! Ich finde es immer wieder ärgerlich, dass feuchtigkeitsspendend drauf steht und dann Alkohol enthalten ist. Wie soll das bitte gehen?! Ist mir nun leider schon bei mehreren Produkten aufgefallen, aber bei einer Maske muss das nicht sein, wie ich finde. Aber ein sehr schön & sachlich geschriebener Beitrag, hat mir weitergeholfen :)

    Liebe Grüße ♥
    Rica von iivory beauty

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn du eine Tuchmaske testen möchtest, traue dich doch mal an ein günstiges Exemplar?! :) Dann ist der Ärger nicht all zu groß, sollte dir die Maske nicht gefallen :)

      Löschen
  9. Ich kenne die Maske gar nicht, allerdings glaube ich auch, dass Tuchmasken einfach nicht so bringen wie herkömmliche Masken die man sich im Gesicht oder sonst wo aufträgt. Ich glaube, die sind viel wirksamer als so ein nasses Tuch. Ich habe es allerdings noch nie ausprobiert :)
    Meist bin ich eh abgeschreckt von den Inhaltsstoffen, deswegen mache ich mir meine Masken immer selber, denn so bin ich immer zufrieden! :)

    Liebe Grüße,

    Tamara | brunettemanners.at

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herkömmliche Masken wirken meiner Meinung nach auch sehr viel effektiver. Zumindest hat das meine Erfahrung gezeigt. Schade eigentlich, denn an sich sind Tuchmasken natürlich nichts Schlechtes. :)

      Ich habe auch schon ein- bis zweimal Masken selbst gemacht. Aber irgendwie war ich davon nicht so sehr begeistert... :D

      Löschen
  10. die muss ich unbedingt noch ausprobieren! bin sehr gespannt, allerdings mag ich solche tuchmasken nicht sooo gerne. meine trockene haut findet die maske bestimmt klasse XD liebe grüße sandy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe bisher noch nicht viele Tuchmasken verwendet, bin mir nach dieser aber nur noch mehr sicher, dass ich sie ebenfalls nicht so gerne mag =/

      Löschen
  11. Also ich fand die Maske extrem toll und freue mich schon auf August wenn sie auf den Markt kommt!

    AntwortenLöschen

Hinweis: Kommentare beantworte ich grundsätzlich über die Antwortfunktion meines Blogs.