nicht mehr #tattoofrei

Ich hätte diesen Beitrag ganz simpel und verlockend "Mein erstes Tattoo" nennen können. Aus aktuellem Anlass habe ich mich jedoch dagegen entschieden und tatsächlich den Hashtag "tattoofrei" gewählt. Jaja, Zeiten ändern sich. Und eigentlich ist das doch auch vollkommen ok, solange man selbst glücklich mit dieser Entscheidung ist. Was es mit dem #tattoofrei auf sich hat und wie es ganz plötzlich zu einem wirklich wirklich echten Tattoo gekommen ist, möchte ich euch gerne heute in unserer Gedankenfrei Kolumne erzählen.
Irgendwann letzte Woche, ich weiß den genauen Tag nicht mehr, habe ich mich abends gemütlich durch Facebook gescrollt und mir einen Beitrag von Promiflash angesehen, der im Titel nach der Meinung zu Pietro Lombardis Tattoo fragte. "Alessio mit Schnuller! Was denkt ihr über Pietros Tattoo?" Zu diesem Zeitpunkt stand mein Entschluss, mir ein Tattoo stechen zu lassen, natürlich schon längst fest. Ich fragte mich, ob fremde Leute ein Tattoo bewerten dürfen, wenn es doch am wichtigsten ist, dass sich die Person selbst damit identifiziert. Aber was erwartet man schon von einem Schmuddelblatt? Dann las ich mir die Kommentare zu diesem Beitrag durch und wurde stutzig. Denn, seien wir mal ehrlich! Wirklich unterhalten tun uns doch nicht die Beiträge selbst, sondern die dazugehörigen Kommentare von Usern, die....naja....einfach zu viel Zeit haben, um auf diesen Bullshit zu reagieren. Dabei wurde ich auf den #tattoofrei aufmerksam, der von einem Großteil von Usern genutzt wurde. Innerlich bäumte ich mich auf und schüttelte mit dem Kopf. Ich geb's zu: es hat eine ganze Weile gedauert bis ich feststellte, dass der #tattoofrei auf einen gleichnamigen Instagram Account basiert und "nur" für Leute geschaffen ist, die verarscht werden und dabei nicht checken, dass sie verarscht werden. 😉 Also quasi für Leute wie mich 😅 Verratet mir an dieser Stelle eure Meinung! #tattoofrei: witzig oder total daneben?



Nun gibt es also kein zurück mehr. Ich bin tätowiert. Hätte mir das jemand vor ein paar Jahren gesagt, hätte ich der Person wohl einen Vogel gezeigt. Ich und Tattoos...paaaah, wie absurd! Nun ja, so absurd war der Gedanke eines Morgens plötzlich nicht mehr. Ich bin Zwilling. In jeglicher Hinsicht. Ich liebe mein Sternzeichen. Aber noch mehr liebe ich meinen Bruder. Im Ernst! Und ich werde meinen Bruder immer lieben. Keinem Menschen gegenüber empfinde ich eine so große Verbundenheit. Wir sind zusammen geboren. Er ist ein Teil von mir. Wir sind Zwillinge. Ohne ihn bin ich unvollständig. One of two. (Jetzt hab' ich nen Kloß im Hals.) Jaja, ich weiß, das klingt alles super kitschig. Ist es auch. Aber wisst ihr, dieses Tattoo hat eine unglaublich große Bedeutung für mich. Und es fühlt sich absolut richtig an. Ich bereue es in keinster Weise und bin super glücklich. Kunst ist vergänglich. Familie bleibt für immer. Das Tattoo ist wie für mich gemacht. Ich trage es mit Stolz und Liebe. Es dürfte nicht anders aussehen. Es ist ok, keine Tattoos haben zu wollen, aber es ist genauso ok, Tattoos haben zu wollen. Wichtig ist doch nur, dass man es mit Stolz trägt und sich 1:1 identifizieren kann, wenn man in den Spiegel schaut.




--> Linas Beitrag
Lina von Beaucine.com ist mein neuer "Partner in crime". 😂 Sie ist 20 Jahre alt, kommt aus Nordrhein-Westfalen und ist alles andere als ein typisches Mädchen. Lina ist nämlich Fußballfan, steht auf Punkrock und findet Schuhe doof. Kurz gesagt: das absolute Gegenteil von mir. Dennoch verbindet uns eine Gemeinsamkeit: wir werden "Gedankenfrei" zukünftig gemeinsam schreiben. Schaut also gerne auch auf ihrem Blog vorbei und lasst euch von ihrer Denkweise inspirieren. Und natürlich seid ihr herzlich dazu eingeladen, euren Gedanken ebenfalls freien Lauf zu lassen.

Alles Liebe, Mareike ♡

CONVERSATION

20 Meinungen:

  1. Ich finde das Tattoo toll und man ließt immer wieder aus deinen Zeilen heraus, dass du eine sehr starke Bindung zu deinem Bruder hast! Umso schöner finde ich es nun, dass du es mittels eines Tattoos zeigst.
    Ich hätte auch gerne eines, mit den Initialen meiner Eltern, aber ich bin noch unentschlossen wo. Im Sinn hätte ich es mir im Nacken stechen zu lassen oder aber auch an den linken Rippen neben der Brust (Herzseite und so) oder aber auch am linken Puls des Arms! Solange ich aber noch nicht zu 100% sicher bin lasse ich es mir nicht machen.

    xoxo Bibi F.ashionable

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mein Zwillingsbruder ist im wahrsten Sinne des Wortes meine zweite Hälfte. Auch, dass ich vom Sternzeichen Zwilling bin, hat mich in meiner Entscheidung nur noch mehr bestärkt. :)

      Initialen finde ich auch toll! Wo genau du diese stechen lassen möchtest, sollte allein deine Entscheidung sein. Ich habe mir tatsächlich wenige Meinungen eingeholt. Jeder sagt etwas anderes. Wichtig ist, dass es sich für dich richtig angefühlt :)

      Löschen
  2. Anderer Leute Tattoos bewerten - ach, man bewertet doch ohnehin ständig andere Menschen. Gefällt mir der Stil, finde ich den furchtbar, ist die Person völlig unpassend angezogen für den Anlass? Trägt sie ein schreckliches Make-Up, bestehen die langen Haare zum Großteil nur aus kaputten Fusseln? Oder ist man ein wenig neidisch aufs hüftlange volle Seidenhaar?
    Und das hört halt bei Tattoos nicht auf - mag man sie oder generell nicht, findet man das Tattoo stillos oder schlicht hässlich oder ist es furchtbar schlecht gestochen?
    Ich finde das völlig okay, solange man keine Vorurteile pflegt.
    Immerhin, die Menschen mit Vorurteilen gegenüber Tätowierungen werden immer weniger, da gibt es noch ein paar laute Schreihälse, aber den meisten ist es wohl inzwischen völlig egal. Bei Hand- und Gesichtstattoos werden sich die Meinungen wohl noch etwas länger spalten ...

    Zu deinem Tattoo: Ich bin ja selbst Zwilling - und bin total schockverliebt in dein Tattoo. Wunderschön und absolut perfekt, ich kann es SO nachvollziehen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin kein großer Fan von den Lombardis, finde es aber einfach unangebracht Sticheleien anzuzetteln. Gerade auf Facebook, wo Grenzen immer geringer werden. Deswegen ist mir dieser Beitrag wohl so übel aufgestoßen :) Aber ja, du hast Recht! Man fällt ziemlich schnell in dieses Raster und bewertet plötzlich Dinge, über die man sich eigentlich kein Urteil erlauben sollte... =/

      Und vielen Dank für deine lieben Worte zu meinem Tattoo :) :)

      Löschen
  3. Das Tattoo sieht sehr gut aus... und der Gedanke dahiner ist wirklich klasse. Familie verbindet
    lg tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir :) Ich bin auch sehr glücklich mit meinem Tattoo :)

      Löschen
  4. Ich konnte es auf Snapchat noch nicht richtig sehen aber es gefällt mir auch sehr gut. Vor allem, weil es so gut zu dir passt :)

    Liebe Grüße Nadine von tantedine.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es klingt vielleicht blöd, aber: ich finde auch, dass es hervorragend zu mir passt :)

      Löschen
  5. Ich finde es klasse, dass du das gemacht hast und nein, eigentlich steht es keinem zu, so etwas zu bewerten, denn oftmals hat so ein Tattoo ja auch Hintergründe bzw. versuchen auch viele Menschen, damit etwas zu verarbeiten. :) Mir gefällt dein Tattoo dennoch sehr und auch die Verbindung damit ist einfach richtig toll. ♥

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir :) Ja, genau das war auch mein Gedanke. :)

      Löschen
  6. Die Idee mit dem Tattoo die Liebe zu deinem Zwilling zu zeigen ist wirklich toll. Ich hab ja selber einen Zwillingsbruder, und weiß wie wichtig ein Zwilling für den anderen Zwilling ist.
    Bin schon länger am überlegen mein Zwilling zu fragen, was er davon hält wenn wir uns ein Twin-Tattoo machen lassen würden. Einfach um zu zeigen, dass wir immer zusammen gehören werden, egal was passiert.
    Noch bin ich zwar auch #tattoofrei aber halt auch nicht mehr lange. Für mich habe ich mir aber gesagt, dass die Tattoo's die ich mir machen lassen werde, wirklich alle eine Bedeutung für mich haben sollen. Denn ein Tattoo einfach ohne Bedeutung, wäre auch nicht das wahre. Wie du ja schon gesagt hast, sollte man sich mit dem Tattoo auch identifizieren kann.

    Grüße ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zwillinge habe meiner Meinung nach eine sehr viel intensivere Verbindung zueinander. Mein Bruder und ich wissen immer genau, was der andere fühlt. Ein Zwilling zu sein, ist etwas ganz ganz besonderes. Ich möchte es nicht missen. Aber das weißt du ja selbst :)

      Mir war es auch wichtig, dass mein Tattoo eine tiefgründige Bedeutung hat. Ich wollte mir nichts stechen lassen, was "einfach nur gut aussieht". Ein Motiv kam z.B. gar nicht in Frage. :) Aber Schriftzüge sind klasse :)

      Löschen
  7. Das Tattoo ist wirklich toll, gefällt mir sehr gut!

    Liebe Grüße
    Jimena von littlethingcalledlove.de

    AntwortenLöschen
  8. Als ich dein Tattoo zum ersten mal sah war ich auch ein bisschen gerührt - wunderschöne Widmung an deinen Bruder - es ist toll, ein Zwilling zu sein.
    Liebe Grüße ♡

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :)
      Mein Bruder wusste von Beginn an, dass ich mir das Tattoo stechen lassen werde, war aber genauso gerührt wie du :)

      Löschen
  9. Dein Tattoo und die Bedeutung dahinter finde ich echt so toll! Ich finde, dass der filigrane Schriftzug ganz wunderbar zu dir passt.
    Zwilling zu sein ist wirklich etwas ganz Besonderes!

    Viele liebe Grüße,
    Katharina von lovelybeautyxoxo.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Mareike,
    ich finde dein Tattoo total schön und sehr berührend. Ich mag persönliche Tattoos sehr und möchte mir definitiv auch welche stechen lassen. Nur lasse ich mir noch etwas Zeit :)


    Liebe Grüße, Anne <3

    AntwortenLöschen
  11. Schöner Post! Ich finde dein Tattoo sooooo schön! Und auch die Bedeutung ist toll. Kann voll verstehen, dass du dich dafür entschieden hast. Ich liebe meine Tattoos auch immer noch und bin sehr froh darüber :) Morgen gibt's vielleicht noch ein drittes :D

    Liebe Grüße
    Jennie

    AntwortenLöschen
  12. Tattoos sind etwas so persönliches und individuelles, da hast sich niemand anderes einzumischen :) Ich finde dein Tattoo schön, ich persönlich würde mir aber keines stechen lassen. Dennoch ein interessanter Post!

    Liebe Grüße,
    Rica von Ivory Beauty

    AntwortenLöschen

Hinweis: Kommentare beantworte ich grundsätzlich über die Antwortfunktion meines Blogs.