Influencer Marketing: zwei Produktempfehlungen, die es nicht wert sind!

25.09.2017
Ich bewege mich heute auf dünnem Eis und zeige euch zwei Produkte, die von Influencer - in diesem Fall Instagramer - empfohlen und von mir als nicht gut befunden wurden. Flop Produkte also, die mich aus verschiedensten Gründen nicht überzeugen konnten. Und das, obwohl sie von Menschen mit großem Einfluss und enormer Reichweite in den Himmel gelobt wurden. Dass das Produkt deswegen nicht gänzlich überzeugen muss, zeigt dieses Beispiel ganz gut.


Es geht mir hierbei vor allem um die Produkte, die mich enttäuscht haben und um die Thematik des Influencer Marketings. Nicht um die Personen, die sie empfohlen haben. Ich folge beiden Frauen nach wie vor mit großer Freude auf Instagram und habe weder Unsympathie aufgebaut, noch bin ich ihnen deswegen entfolgt. Ich denke aber, dass dieser Post ganz gut zur Geltung bringt, dass nicht immer alles gefallen muss, was Influencer empfehlen. Denken wir nur mal an das Diaderma Karotten Öl, das viele von euch nachgekauft haben. Einige sind dankbar für meine Empfehlung, wieder andere können meine Begeisterung sicherlich in keinster Weise teilen. Vollkommen in Ordnung! Das ist eben die Gefahr für uns Blogger und Influencer: eine Produkempfehlung kann super ankommen - oder eben total in die Hose gehen. Wir haben natürlich nicht die Macht über das, was euch gefällt bzw. nicht gefällt. 

L'Oréal Professionnel Smartbond Conditioner 13,00€

empfohlen von wirsind_suess

Spätestens seitdem ich Extensions von Hairtalk zur Verdichtung trage, bin ich ein absoluter Junkie von Haarpflegeprodukten. Da kam Franzis Empfehlung für den Smartbond Conditioner wie gerufen. Franzi lobte den Effekt des Conditioners, der eine günstige Alternative zu Olaplex sein könnte. (Btw: ich liiiiebe Olaplex!) Gepflegtes, glänzendes Haar. Was ich stattdessen bekam? Fettige Haare, die einfach nur platt nach unten hängen und jämmerliches nach Volumen schreien. Ich habe den Conditioner nur in den Längen aufgetragen und die Menge reduziert. Es will einfach nicht besser werden. Der Geruch ist noch ganz nett. Auch Silikone sind nicht enthalten. Ansonsten kann ich dem Conditioner aber wirklich nichts Gutes abgewinnen. Da investiere ich doch lieber 10€ mehr in ein Produkt, das meine Haare tatsächlich pflegt und sie weder fetten lässt noch platt macht. Das Ergebnis, das Franzi auf dem Bild präsentiert, spricht offensichtlich für sich - entspricht jedoch in keinster Weise meinem Ergebnis. Ich vertraue weiterhin auf einen Mix aus Maria Nila und Olaplex und bleibe deswegen auf 13€ sitzen, die quasi aus dem Fenster geschmissen sind. Schade. Ich hatte mir so viel mehr erhofft. Letztendlich würde ich sogar Conditioner aus der Drogerie dem Smartbond Conditioner vorziehen. Mhmm...

JEUXLORÉ - Superlative Lash Wimpernserum & Augenbrauenserum 39,95€
empfohlen von kimspiriert


Ich habe mich lange strickt gegen Wimpernseren gewehrt und mich dann schließlich doch von Kim anfixen lassen. Das Wimpernserum von Jeuxloré soll einen voluminösen Wimpernaufschlag mit viel Länge verschaffen. Mein Fazit? Eine bitterliche Augenentzündung mit geschwollenen Lidern und geröteten Augen nach nur 6 Tagen Anwendung. Keine Frage also, dass ich das Serum schleunigst abgesetzt und seitdem nicht noch einmal verwendet habe. Schon von Tag 1 an habe ich einen furchtbaren Druck in meinen Augenlidern verspürt und bereits erste Zweifel bekommen. Mittlerweile ärgere ich mich sehr darüber, dass ich mich anfixen lassen und nicht auf meine innere Stimme gehört habe, die stets gegen Seren und Wimpernverlängerungen ist. Nun habe ich die Quittung dafür. Ich fühle mich nur noch mehr in meiner Meinung bestätigt, dass verlängerte, voluminöse Wimpern ein echtes Luxusproblem sind. Ich meine... Hallo? Wir reden hier von blöden Wimpern. Nicht von Nasen, Ohren, Brüsten oder was auch immer. Wimpern!!! Abgesehen von Kim, der nach einer Brustkrebsterkrankung sämtliche Haare ausgefallen sind. Das ist ein ganz anderer Aspekt! Ich behaupte, dass ich das Serum wie empfohlen aufgetragen und nichts Wesentliches falsch gemacht habe: auf den oberen Wimpernkranz, so, als würde ich Eyeliner tragen. 

Das sind sie also: meine zwei Flop Produkte der letzten Monate. Der Beweis dafür, dass nicht alles Gold ist, was glänzt und Produkte ganz unterschiedlich überzeugen können - oder eben nicht. Aber wie gesagt: beiden Damen folge ich nach wie vor sehr gerne auf Instagram

Alles Liebe, Mareike ♡

Kommentare:

  1. Danke für deine ehrliche Meinung.

    Es müssen auch mal Flop-Produkte vorgestellt werden. Nicht bei jedem funktioniert alles.

    Lieben Gruß

    AntwortenLöschen
  2. Ich glaube nicht du, sondern die Influencer bewegen sich da z.T. auf dünnem Eis. Noch, ja noch, sind sie gehypt, aber es ist doch nur eine Frage der Zeit, bis klar wird: Da fließt Geld, um ein Produkt schönzureden. Wenn es wirklich die Person überzeugt, kein Ding, aber ich glaube, das ist nicht immer der Fall.

    Schön, dass du dagegen ganz ehrlich bist. Mich persönlich nervt es auch, dass viele Influencer immer wieder nur die bekannten, großen Marken promoten - die natürlich das Marketingbudget haben, um auf die Influencer zuzugehen und kleine, gute Marken dagegen etwas untergehen.

    Persönliches Beispiel: Bin auf eine wirklich tolle Mineralerde gestoßen, für Haut und Haare (margilé), im Vergleich zu den Reviews zu einem vergleichbaren Produkt von L´Oreal kennt es aber im Netz leider kaum jemand. Schade sowas!

    Ich finde es daher also gut, dass du auch einfach mal Dinge vorstellst, die du SCHLECHT fandest!

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Mareike, das ist doch völlig in Ordnung, wenn man selbst eine andere Meinung hat, finde das überhaupt nicht schlimm. Selbst, wenn Du die Damen nicht mögen würdest, es hat ja nichts mit den Produktempfehlungen zu tun, sowas sollte man sachlich trennen.

    Ich glaube, bei Haarprodukten ist das wirklich heikel, denn jedes Haar reagiert anders. Hätte man mir bei meinem leicht fettenden Haaren noch vor ein paar Jahren gesagt, dass ich mal Shampoos für trockenes/strapaziertes Haar verwende anstatt für leicht fettendes Haar, dem hätte ich einen Vogel gezeigt, denn die funktionieren viel besser bei mir als die für meinen Haartyp ausgewiesenen Produkte :).

    Was das Wimpernserum angeht: Ich halte solche Produkte für totalen Mist. Ich las schon öfter, dass manchen nach Leeren des Produktes die Wimpern abgebrochen bzw. ausgefallen sind - besten Dank. Ich hätte viel zu viel Angst, dass mir von dem Zeug was in die Augen kommt, könnte mir auch niemals Kontaktlinsen reinfummeln, da bin ich ein echter Schisser. Deine Erfahrungen mit dem Zeug klingen ja richtig fies :/ Wenn jemand so etwas aus gesundheitlichen Gründen verwendet, finde ich auch, dass das eine völlig andere Wertigkeit hat.

    Und: Ich empfehle sicher auch Produkte auf meinem Blog, die nicht jedem zusagen - absolut in Ordnung. Mittlerweile lese ich Reviews anderer nur noch als Idee und verspreche mir gar nichts davon, einfach auch, weil jeder andere Bedürfnisse hat. Wenns passt, prima, wenn nicht: auch gut :) Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Mir fällt zwar gerade kein Produkt ein aber ich kann dir versichern, dass es mir auch schon so ergangen ist. Denn jeder Körper reagiert ja auch anders auf die Produkte. :) Kim folge ich direkt mal bei Instagram, finde sie ja so inspirierend. Danke für den tollen Post und den Mut zur Kritik! :)

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen
  5. Tolle und besonders ehrliche Vorstellung liebe Mareike

    Liebste Grüße, Berna von paapatya'blog

    AntwortenLöschen
  6. Ich finde es auch super interessant wie unterschiedlich Meinungen zu verschiedenen Produkten sein können. Das Wimpernserum von Jeuxloré nutze ich jetzt schön über ein halbes Jahr & bei mir hat es echte Wunder vollbracht. Wohingegen das Wimpernserum von Revitalash bei mir null funktioniert hat & ich das Gefühl hatte meine Augen verschlechterten sich mit der Zeit. Aber ich denke, wenn man neugierig ist & viel ausprobiert sind ein paar Flops immer dabei.

    AntwortenLöschen
  7. Ist ja ganz klar, das jedes Produkt bei verschiedenen Menschen unterschiedlich wirkt.
    Nur eine Augenentzündung ist def ein NOGO!! Schade!
    Liebst, Colli
    vom beautyblog tobeyoutiful

    AntwortenLöschen

Bitte beachte ab Mai 2018 die neue Datenschutz-Grundverordnung. Mit Absenden eines Kommentars und bei Abonnieren von Folgekommentaren stimmst Du der Speicherung personenbezogener Daten zu.