Weihnachten: Meine zwei liebsten Rezepte für Ausstech-Plätzchen

23.11.2018
Dass ich total in Weihnachtsstimmung bin, habe ich euch bereits gestern in meinem aktuellen Blogpost verraten. Kein Wunder also, dass mich das Backfieber mehr denn je gepackt hat und ich die ersten Weihnachtsplätzchen für dieses Jahr gebacken habe. Das Ergebnis meiner Backsession habe ich euch bereits auf Instagram gezeigt. Ich war mindestens genauso sehr begeistert wie ich und habt den Wunsch geäußert, dass ich die Rezepte mit euch teilen soll. Ich möchte vorab allerdings auch betonen, dass die beiden folgenden Rezepte sehr sehr simpel und absolut nichts außergewöhnliches sind. Erwartet also kein Geheimrezept, sondern viel mehr eine Inspiration ;)


Kleiner Funfact: ich habe vollkommen spontan beschlossen Plätzchen zu backen und musste beim Zusammensuchen aller Zutaten und Materialen dann feststellen, dass ich keine Teigrolle habe. Uuurgh. Also habe ich mich morgens um 07:00 Uhr in Mütze, Schal und Jacke geschmissen, um bei meiner Familie die bewährte Teigrolle meiner Omi zu mopsen. ♡ Omi, sie hat mir klasse Dienste geleistet. Du fehlst mir! Wenn mir jemand die Freude am Backen und Kochen gelehrt hat, dann ganz sicher meine Oma. Das verbindet mich beinahe am stärksten mit ihr. Bevor ich sentimental werde, teile ich fix die beide Rezepte mit euch ;) Mit welchen Lebensmitteln ich meine Plätzchen im Anschluss dekoriert habe, zeige ich euch auch. 


 Rezept für traditionelle Ausstech-Plätzchen

500g Mehl
250g Zucker
250g Butter
1 Packung Vanillezucker
1/2 Packung Backpulver
2 Eier
Puderzucker
Zitronensaft
Lebensmittelfarbe in verschiedenen Farben
Zuckersteusel in verschiedenen Farben und Formen


Rezept für Schokoplätzchen mit Schokoglasur

300g Mehl 
150g Butter
100g Zucker
2 Eier
1/2 Packung Backpulver
3 EL Kakaopulver
Kuvertüre (weiße Schokolade und Vollmilchschokolade)
Schokoblättchen


Wie gesagt: die beiden Rezepte sind wirklich nichts Außergewöhnliches, dafür aber auch absolut gelingsicher und schmackhaft. Ich backe ziemlich häufig und habe daher meist alle benötigten Lebensmittel sowieso im Haus und muss dafür nicht extra einkaufen. Lasst die Plätzchen in jedem Fall gut abkühlen, bevor ihr sie verziert/dekoriert/schmückt/oder wie auch immer. So verhindert ihr, dass sie brechen. 
Alles Liebe für Euch, Mareike ♡

1 Kommentar:

  1. Ich habe auch so richtig Lust, Plätzchen zu backen. :) Vor allem mag ich es, diese dann zu dekorieren. Mit meiner Omi habe ich das früher auch ganz oft gemacht. Das fehlt mir sehr.

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen

Bitte beachte ab Mai 2018 die neue Datenschutz-Grundverordnung. Mit Absenden eines Kommentars und bei Abonnieren von Folgekommentaren stimmst Du der Speicherung personenbezogener Daten zu.