ausgemistet: 12 Pflegeprodukte, die dem Minimalismus weichen mussten.

16.01.2018
Es wurde mal wieder Zeit, meine Schränke und Schubladen auf den Kopf zu stellen und auszumisten. Ihr wisst ja sicherlich, dass das Thema Minimalismus bei mir beinahe dauerhaft präsent ist. Dieses Mal habe ich mich überwiegend meinen Pflegeprodukten gewidmet. Ich dachte, dass das Ergebnis für euch von Interesse sein könnte, weshalb ich euch nachfolgend gerne die Produkte zeigen möchte, die dem Minimalismus weichen mussten. Zudem möchte ich vorab unbedingt betonen, dass ich die Produkte nicht gleich automatisch schlecht finde, nur weil ich sie ausgemistet habe. Im Gegenteil! Es sind viele langjährige Favoriten und Nachkaufprodukte dabei. Aber eben auch Produkte, die ihr Haltbarkeitsdatum längst erreicht haben... Ich fühlte mich erschlagen und musste mich von dem "Ballast" befreien, der sich in meinen Schubladen verborgen hat. Es hat sich gelohnt, auch wenn ich einigen Produkten etwas nachtrauere.


Viele Produkte habe ich lange nicht mehr verwendet, weil ich vielleicht bessere Alternativen gefunden habe oder meine Haut einfach nicht mehr so gut auf das Produkt reagiert. Das Alverde Gesichtsöl mit Wildrose ist wirklich wirklich alt. 5 Jahre bestimmt schon. Ich habe es immer sehr gerne benutzt, weshalb es fast aufgebraucht ist. Nun landet es im Müll, weil ich mich nicht an den Gedanken gewöhnen kann, ein Produkt zu verwenden, dass längst in den Müll gehört. Ansonsten aber absolute Kaufempfehlung! Der Balea Falten Filler war ein kleiner Glückstreffer. Ich wollte ursprünglich ein anderes Produkt aus der Reihe kaufen und hatte dann zu Hause plötzlichen den Falten Filler in meinen Händen. Ich war dementsprechend skeptisch, nach der ersten Anwendung aber umso zufriedener. Gerade am Abend habe ich die Creme, die die Haut etwas "aufpolstert", gerne aufgetragen. Die nachfolgenden Seren sind große Favoriten von mir, allerdings auch längst nicht mehr haltbar. Seren sind viel reichhaltiger als Cremes, weshalb ich ihre Wirkung sehr schätze. Die Seren von Rival de Loop waren immer meine liebsten. Nicht teuer, aber sehr effektiv. Nun musste ich mich leider verabschieden.

  • Alerde Gesichtsöl Wildrose
  • Balea Beauty Effect Falten Filler
  • Rival de Loop Zell Intense Intensiv Serum
  • Rival de Loop Triple Lift Intensiv Serum
  • Balea Aqua Feuchtigkeitsserum


Bei dem Pinselreiniger handelt es sich um meine zweite Flasche, woraus sich schließen lässt, dass ich ihn bereits einmal nachgekauft habe und wahrscheinlich auch ganz gerne mochte. Aufgrund der Auflösung meiner Schminksammlung verwende ich tatsächlich nur noch vier Pinsel, die ich natürlich easy, schnell und problemlos gründlich mit Wasser waschen kann, ohne dass es mich stark Überwindung kostet. Ein Pinselreiniger ist dementsprechend nicht mehr nötig. Schade um die fast volle Flasche. Jedoch sollte man beim Ausmisten auf solche Produkte keine Rücksicht nehmen. Wenn, dann richtig ausmisten. Mit allen Konsequenzen. Die beiden Black Masks bzw. Peel-Off Masken sind klasse. Vor allem die Blackmask von  Cidbest, die ich über Amazon gekauft habe. Jedoch habe ich festgestellt, dass das Abziehen der Masken meine Haut sehr beansprucht und dann noch lange mit der Beanspruchung zu kämpfen hat. Grund genug, sie auszumisten. Es bringt ja nichts... Der Effekt ist es nicht wert, dass ich mir die Haut kaputt mache. Ansonsten mag ich diese Art von Masken aber dennoch gerne. Gerade bei Mitessern sind sie sehr nützlich.

  • Ebelin Pinselreiniger
  • Balea Peel-Off Maske
  • Cidbest Purifying Peel-Off Maske


Was Haarpflege betrifft, habe ich im letzten Jahr ziemlich viele Fehlkäufe getätigt. Leider. Dazu kommt, dass ich seit Mai 2017 eine Haarverdichtung trug und dann später eine Haarverlängerung. Viele Produkte konnte ich also aufgrund ihrer Inhaltsstoffe nicht mehr nutzen, wenn ich gewährleistet haben möchte, meine Extensions so lange wie möglich so gut wie möglich zu tragen. Das Kérastase Haaröl mochte ich anfangs ganz gerne, bis ich dann schließlich das Haaröl von Maria Nila bei einem meiner Friseurbesuche getestet habe und vollkommen begeistert war. Da kommt das Kérastase Aura Botanica Haaröl absolut nicht ran. Den Smartbond Conditioner habe ich dagegen auf Empfehlung einer Influencerin gekauft, die von dem Produkt in höchsten Tönen geschwärmt hat. Mein Fazit fiel leider weniger gut aus: meine Haare werden fettig, fühlen sich schwer an und sehen einfach nicht toll aus. Dann bleibe ich doch lieber bei meinem geliebten Olaplex. Die beste Haarpflege überhaupt! Die anderen beiden Produkte konnten mich mit ihrer Wirkung genauso wenig beeindrucken. Die L'Oreal Shampoo-Creme lässt sich furchtbar aus dem Haar waschen, weshalb ich nach jeder Wäsche immer noch etwas Produkt im Haar hatte, was schließlich zu einem fettigen Ansatz führte. Total eckelhaft. Der Pumpspender ist praktisch, kann damit aber auch nicht retten, was gar nicht zu retten ist. Und zu guter Letzt das Redken Extreme Anti Snap Treatment, das vor allem für beanspruchtes Haar geeignet ist und gleichzeitig als Hitzeschutz wirkt. Mich konnte es trotz sehr guter Bewertungen nicht begeistern, was sehr schade ist, weil ich die Redken Extreme Reihe an sich gerne mochte, bevor ich begonnen habe, Extensions zu tragen.

  • Kérastase Aura Botanica Haaröl
  • L'Oreal Professionnel Smartbond Nr. 3
  • L'Oreal 6 in 1 Shampoo-Creme
  • Redken Extreme Anti-Snap

Habt ihr mit den Produkten auch schon Erfahrungen gemacht?

Alles Liebe, für Euch Mareike ♡

Kommentare:

  1. Ich mag das Balea Feuchtigkeits-Serum total gern und hab es auch schon nachgekauft - es ist so schön leicht und toll für meine Haut, die "schwere", fettige Produkte nicht besonders mag!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß genau, was du meinst. Ich habe das Serum auch lange Zeit sehr gerne verwendet. Es gibt der Haut einen tollen Kick und pflegt sie sehr gut.
      Aber, wie gesagt, das Haltbarkeitsdatum ist ziemlich erschreckend :D

      Löschen
  2. Ich habe bisher nur das Balea Feuchtigkeits-Serum ausprobiert, mochte ich auch gerne.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist auch wirklich super! Sollte wieder Bedarf bestehen, würde ich es mir gerne wieder kaufen :)

      Löschen
  3. Ich liebe diese Kerastase Serie, habe selbst Shampoo und Conditioner, niemals was besseres getestet.
    Es gibt aber noch ein Geheimtipp, Aldi Süd, Kür Shampoo mit blauem Deckel..für 55 Cent. Sooo gut!
    Liebst, Colli
    vom beauty blog tobeyoutiful

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. An sich mochte ich das Haaröl auch echt gerne. An mein geliebtes Öl von Maria Nila kommt es aber leider echt nicht ran, weshalb es einfach nur rumsteht. Das ist so schade! :(

      Enthält das Shampoo von Aldi Silikone und/oder Alkohol?

      Löschen
  4. Toller Beitrag und das mit der abziehbaren Maske kann ich verstehen. Sowas ist ein Tabu für meine Haut. :)

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen

Bitte beachte ab Mai 2018 die neue Datenschutz-Grundverordnung. Mit Absenden eines Kommentars und bei Abonnieren von Folgekommentaren stimmst Du der Speicherung personenbezogener Daten zu.