Rezept: asiatisches Kokos-Curry mit Ingwer und Koriander

29.11.2018
Das Rezept schlummert schon viel zu lange in meinen Blogentwürfen rum. Dabei mag ich das Gericht wirklich gerne. Ach, was sage ich da! Ich liebe es! Kokosmilch, Ingwer, Chili, Hähnchen - alles Dinge, die ich unheimlich gerne esse. Zudem ist mein Kokos Curry durch seine leichte Schärfe das ideale Wintergericht. Was auf dem ersten Blick einfach nur zusammengewürfelt aussieht, schmeckt vor allem deswegen so gut, weil viele der Lebensmittel original asiatisch sind. Ich gehe dafür am liebsten im Asia Supermarkt einkaufen und habe mittlerweile eine feste Liste von Lebensmitteln, die ich dort regelmäßig kaufe: frischer Koriander, Ingwer, Kokosmilch, Sushi Ingwer, Chili und Mungbohnen/Sojasprossen.


Wenn euch nun ein paar der von mir verwendeten Lebensmittel nicht schmecken, dann könnt ihr sie natürlich auch einfach weglassen oder durch andere ersetzen. Für mich eignet sich das Gericht immer auch super als "Resteverwertung". Möhren, Ingwer und Kokos sind aber ein absolutes Muss. Das Kokos Curry ist Low Carb. Mithilfe einer Beilage, z.B. Nudeln, Reisnudeln oder Basmati Reis, kann das Gericht aber im Handumdrehen zu einem schnellen Familienessen werden.

Zusätzlich verwende ich in der Zubereitung wahnsinnig gerne meine Just Spices Gewürze, insbesondere das Hähnchen Gewürz, Grünes Curry Gewürz und das Jaipur Curry Gewürz. Letztendlich ist es natürlich euch überlassen, wie ihr das Kokos Curry würzt. Das soll nur eine kleine Empfehlung sein, weil ich auf Just Spices beim Kochen (und Backen) nicht mehr verzichten kann.



Zutaten für 2 Portionen

500g Hähnchenbrustfilet
400g Kokosnussmilch
2 mittelgroße Zwiebeln
1 Knochlauchzehe
2 Paprika (bunt, z.B. rot und grün)
2 mittelgroße Möhren
1 kleine Zucchini
100g Sojasprossen
1 rote Chilischote
frischer Koriander
etwas frischen Ingwer
frische Kräuter nach Belieben
1 TL Kokosöl (zum Anbraten)
Just Spices Grünes Curry Gewürz
Just Spices Jaipur Curry Gewürz
Salz, Pfeffer

n.B. 1 Beutel Basmati Reis oder Reisnudeln


Zubereitung
Zunächst schneide ich Möhren, Paprika, Zucchini und das Hähnchenbrustfilet in mundgerechte, kleinere Stücke. Die Zwiebeln und den Knoblauch hacke ich klein. Zum Anbraten verwende ich bei diesem Gericht am aller liebsten etwas Kokosöl. Das passt einfach super. Ich brate die Zwiebeln und den Knoblauch so lange darin an, bis sie etwas glasig sind und gebe mein Hähnchenbrustfilet dazu. Das Hähnchenbrustfilet würze ich mit dem Hähnchen Gewürz von Just Spices. Salz und Pfeffer sind nach meinem Geschmack nicht mehr nötig. Sobald das Hähnchenbrustfilet durch ist, gebe ich mein Gemüse und die kleingehackt Chilischote hinzu. Später lösche ich alles mit der Kokosmilch ab und würze nach Belieben. Nun gebe ich frische Kräuter, den Ingwer sowie meinen Koriander hinzu. Alles gut miteinander verrühren und bei mittlerer Stufe für etwa 10 Minuten köcheln. Fertig! (Die Sojasprossen kommen erst kurz vor dem Servieren in die Pfanne. Sie sollen zwar auch warm werden, aber aber schön knackig bleiben und nicht zu sehr einfallen.)


Wie gesagt: ich mag das Gericht deswegen so gerne, weil es ganz individuell ist und ihr es abschmecken und gestalten könnt, wie ihr wollt. Kokos und Curry sind aber natürlich Pflicht. ;) Ich kaufe Kokosmilch tatsächlich am aller liebsten im Asia Supermarkt. Die Kokosmilch aus unseren Supermärkten schmeckt weniger "aromatisch", beinahe wässrig, wenn man das so nennen kann. Mein Kokos Curry hat ganz gewiss einen Überschuss an Gemüse, aber auch das könnt ihr selbst steuern. Lasst mich gerne wissen, ob das Gericht eurem Geschmack entspricht und ob ihr auch so gerne asiatisch kocht, wie ich es tue. 

Alles Liebe für Euch, Mareike ♡

Kommentare:

  1. Das klingt nach einem Gericht nach meinem Geschmack, yammi. :) Ich mag Curry wahnsinnig gern, würde für meinen Geschmack aber das Fleisch weglassen. :) Ich werde mir dein Rezept merken. :)

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht echt lecker aus. Werde ich bestimmt mal nachkochen.

    AntwortenLöschen

Bitte beachte ab Mai 2018 die neue Datenschutz-Grundverordnung. Mit Absenden eines Kommentars und bei Abonnieren von Folgekommentaren stimmst Du der Speicherung personenbezogener Daten zu.