Review und Tragebilder: Alverde Illuminating Powder und Hydro Primer

Die beiden Produkte wurden mir von dm/Alverde kostenlos zur Verfügung gestellt.

Nachdem ich ein paar ausgewählte Produkte aus dem neuen Sortiment von Alverde zugesendet bekommen habe, habe ich euch hier bereits das Pure Beauty Mizellenwasser vorgestellt. Heute geht es weiter mit zwei Teint Produkten: dem Illuminating Powder und dem Hydro Primer.


Alverde hat mit der Sortimentsumstellung zudem für absolute Überraschung gesorgt. Die Theke wurde auf einen Meter vergrößert. Alle neuen Produkte sind seit März in den dm Filialen erhältlich. Ich durfte schon in den letzen beiden Jahren Produkte aus der Sortimentsumstellung von Alverde testen und habe mich immer wieder sehr darüber gefreut. Ihr wisst vielleicht, dass ich Naturkosmetik kritisch gegenüber stehe, da sie mich qualitativ nie wirklich überzeugen konnte. Und dennoch habe ich tolle Favoriten unter den Produkten entdeckt. Das beste Beispiel dafür ist das Alverde Lidschatten Quattro in der Nr. 52 Nougat Shades, das einen festen Platz in meiner Alltagsroutine gefunden hat und perfekt für One Shadow Looks geeignet ist.


Bevor ich ein paar wenige Worte zum Hydro Primer sage, möchte ich euch den neuen Highlighter im Sortiment von Alverde vorstellen. Das Illuminating Powder verspricht mit natürlichen lichtreflektierenden Mineralien bezaubernde Highlights im Gesicht und Dekolleté. Ihr wisst sicherlich, dass ich Highlighter liebe und dementsprechend gerne experimentiere, teste und ausprobiere. Einen pudrigen Highlighter von Alverde hatte ich bisher noch nicht, sodass ich erst einmal völlig neutral an die Sache herangegangen bin. Wenn ich vorab schon nach Swatches und Tragebildern suche, lässt das meine Erwartungen oftmals unnötig steigern. Kennt ihr das?

Als ich den Highlighter vorab geswatcht habe, war mein Eindruck eher weniger gut. Letztendlich musste ich mich dann aber doch etwas zügeln. Immerhin sprechen wir hier von keinem Becca oder Jeffree Star Highlighter. Ja, wenn ihr mich fragt, muss man ganz klar Abstriche machen. Jedenfalls war ich dann umso gespannter, wie das Ergebnis im Gesicht aussehen würde. Ich habe den Highlighter mit meinem Zoeva Fächerpinsel (Nr. 129 Luxe Fan) aufgenommen und im Gesicht auf den oberen Wangenknochen aufgetragen. Das erste Ergebnis: ernüchternd. Also kam eine zweite Schicht drauf und eine dritte und eine vierte und dann - endlich - sah man einen ganz leichten, gesunden Glow. Die Farbabgabe könnte besser sein, die pudrige Konsistenz mehr buttriger und die Pigmentierung dadurch stärker. Da kann mich der Highlighter nicht überzeugen.

Letztendlich schätze ich aber sehr, dass das Illuminating Powder einen schönen natürlichen Glow hinterlässt. Kein Vergleich zu einem High End Highlighter, mit dem man schnell sehr speckig aussehen kann. Das Illuminating Powder von Alverde ist so subtil und leicht, dass man denken könnte, man strahlt von innen. Wisst ihr, wie ich das meine? Niemand würde auf die Idee kommen, dass man Highlighter aufgetragen hat. Man strahlt, als wäre es vollkommen selbstverständlich.


Nichtsdestotrotz hätte ich mir gewünscht, dass der Highlighter etwas besser pigmentiert ist. Das ständige Schichten, bis man dann schließlich ein so schönes Ergebnis erzielt, nervt auf Dauer einfach und kostet etwas Geduld. Ich bin deswegen ein wenig unsicher, ob ich euch den Highlighter empfehlen soll. Denn das Ergebnis kann mich schließlich doch überzeugen. Schwierig. Was sagt ihr denn nach diesen Zeilen? Würdet ihr euch einen Highlighter kaufen, der ein schönes natürliches Ergebnis erzielt, aber mehrere Schichten benötigt? Oder investiert ihr dann lieber in einen stark pigmentierten Highlighter, den man sofort auf den Wangen sieht? 


Über den Hydro Primer habe ich mich besonders gefreut. Das Produktversprechen ist sehr überzeugend. Der Primer soll der Haut den täglichen Hydro-Boost für einen erfrischenden Start in den Tag schenken und hat eine ölfreie, transparente Formulierung mit natürlichen Wirkstoffen wie Salizylsäure und Aloe Vera-Saft. Er ist leicht und zieht schnell in die Haut ein. Außerdem schenkt der Primer eine Extra-Portion Feuchtigkeit und eignet sich ideal als Tagespflege.
Besonders gut gefällt mir, dass sich der Primer sehr frisch und belebend im Gesicht anfühlt. Es ist für einige Zeit so, als würde man sein Gesicht unter Wasser halten. Na gut, vielleicht nicht ganz so, aber so ähnlich. Die Textur ist - wie von Alverde beschrieben - transparent und irgendwie gelartig flüssig. Dadurch klebt der Primer anfangs ein wenig im Gesicht. Dies ist vielleicht etwas unangenehm, hat aber den positiven Nebeneffekt, dass die Foundation darüber umso besser auf der Haut haftet. Auch, dass der Primer Salizylsäure enthält, spricht definitiv für ihn. Jedoch konnte ich sonst weiter keinen besonderen Effekt feststellen. Aber das ist auch gar nicht schlimm, immerhin erfüllt der Primer sein Versprechen in allen Punkten: erfrischender Start in den Tag, ölfrei, transparente Formulierung, leicht, zieht schnell sein, spendet Feuchtigkeit. Wer mehr erwartet, vor allem in Bezug auf längere Haltbarkeit, ist mit diesem Produkt jedoch falsch beraten. 

Wie ist euer Eindrucke von den Produkten? Werdet ihr sie euch ansehen?

Alles Liebe, Mareike ♡

CONVERSATION

4 Meinungen:

  1. Ich würde so einen hier bevorzugen, da man so ein ein alltagstaugliches Make up schminken kann :D
    Schöner Glow!
    Liebst, Colli
    vom beautyblog tobeyoutiful

    AntwortenLöschen
  2. Also ich muss sagen, dass ich den Highlighter auch gar nicht so schlecht finde. Es gibt wirklich Highlighter, die teurer sind und längst nicht so ein natürliches Finish hinterlassen. :)

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen
  3. Ich schätze, der Highlighter ist besonders für Anfänger in dem Bereich geeignet. Beim Mary Lou-Manizer etc. kann man dann ja doch etwas zu viel auflegen, was auch nicht jedem gefällt. Allerdings kann ich dich da verstehen, dass du etwas hin- und hergerissen bist, was das mehrfache Auftragen angeht. Das fände ich wahrscheinlich auch nicht so toll, aber dafür überzeugt das Ergebnis umso mehr! Sieht echt super aus!

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde den Primer schrecklich- er riecht meiner Meinung nach ganz furchtbar widerlich und muffig. Ich habe noch nie ein so ekelhaft riechendes Produkt besessen. Das ist der Hauptgrund. Der Geruch vergeht zwar nach ein paar Sekunden, aber ich finde es nicht gerade toll, so ein stinkiges Gel im Gesicht zu haben, auch wenn es sich auf der Haut gut anfühlt. Vielleicht bin ich aber auch nur geruchsempfindlich.
    Leider habe ich auch festgestellt, dass der Primer sich "schält", wenn ich ihn im Gesicht trage und mich dann beispielsweise kratze. Sehr schade, ich hatte mich sehr gefreut, einen Naturkosmetik-Primer gefunden zu haben.

    AntwortenLöschen

Hinweis: Kommentare beantworte ich grundsätzlich über die Antwortfunktion meines Blogs.