Mehr Spaß am Abschminken! Meine Abschminkroutine für empfindliche Haut

20.06.2017
Ich möchte euch heute gerne meine derzeitige Abschminkroutine zeigen und euch das Abschminken vielleicht sogar ein bisschen schmackhaft machen. Mir persönlich ist das Abschminken super wichtig, Spaß hat es mir jedoch noch nie wirklich gemacht. Das hat sich in den letzten Monaten geändert. Ich habe die für mich perfekte Routine gefunden, die mich nicht nur von der Schminke befreit, sondern auch vom elendigen Alltagsstress. 



Meine Routine habe ich ganz gut auf die Bedürfnisse meiner Haut angepasst. Sie ist empfindlich und trocken, während die T-Zone gerne auch mal ölig ist. Die Produkte sind mit Blick auf die Inci-Liste nicht unbedingt reizarm, dennoch tun sie meiner Haut gut. Sie neigt nur noch vereinzelt zu Unreinheiten, die Poren wirken minimierter und das gesamte Hautbild ist hübscher. Nach den ganzen Flop Produkten, die ich zuletzt verwendet habe, fühle ich mich tatsächlich "angekommen". Aber ihr wisst vielleicht: meine Abschminkprodukte sind niemals kontinuierlich dieselben.

Abschminken ohne Wasser
Ich beginne als erstes damit, mir alles, was ich brauche, auf meinem Schminktisch parat zu legen. Das sind in diesem Fall insgesamt drei Wattepads, der Yves Rocher Milde Make-Up Etnferner und der Alcina Gesichtstoner. Das erspart mir das lästige Aufstehen und wieder Hinsetzen. Anschließend folgt mein liebster Part in meiner Routine: ich erstelle mir eine YouTube Playlist mit allen Videos, die ich mir während des Abschminkens ansehen möchte. Vlogs eignen sich dafür meiner Meinung nach am besten. Momentan schaue ich thej0llyflogs, magixthing und DailyMandT total gerne. Für Produktvideos, wie z.B. Hauls fehlt mir beim Abschminken die nötige Aufmerksamkeit. Meist verpasse ich das Wesentliche. Daher greife ich gerne auf Vlogs zurück, bei denen es vollkommen ausreicht, wenn man einfach nur zuhört.😜

Yves Rocher Pur Bleuet Milder Make-Up Entferner
Da ich zum Schminken meiner Augen lediglich eine Schicht (nicht wasserfeste) Mascara trage und meine Augenbrauen mit einem Stift etwas auffülle, benötige ich allein zum Abschminken zwei Wattepads. Die Rückseiten der Wattepads verwende ich übrigens nicht, da mir diese oftmals nach Benutzen der einen Seite etwas versifft und dreckig erscheinen. Wahrscheinlich bin ich, was das betrifft, pingelig. Die Inhaltsstoffe in dem Make-Up Entferner sind nicht unbedingt reizarm. Dennoch reinigt der Entferner meine Augen sanft und schonend. Oftmals war die Partie unter meinen Augen nach dem Abschminken gerötet. Das ist nicht mehr der Fall. Ganz im Gegenteil: meine Augenpartie wirkt weich und gepflegt. Den zweiten Pad nutze ich danach für das gesamte Gesicht. Momentan trage ich zwar keine Foundation, dafür aber Concealer. Dieser will natürlich auch entfernt werden.

Inhaltsstoffe
AQUA, METHYLPROPANEDIOL, CENTAUREA CYANUS FLOWER WATER, POLONAMER 184, POLYGLYCERYL-4 CAPRATE, BENZIL ALCOHOL, PHENOXYETHANOL, OLETH-20, OLETH-10, TETTRASODIUM EDTA, SODIUM BENZOATE, POTASSIUM SORBATE, SODIUM HYDROXIDE

Alcina Skin Manager 
In Anschluss an den Yves Rocher Pur Bleuet Milder Make-Up Entferner verwende ich im letzten Schritt nur noch einen Gesichtstoner, der den übrig gebliebenen Dreck des Tages im Gesicht entfernen soll. Den Toner bekam ich bei einer meiner vielen Bestellungen als Goodie. Er duftet fruchtig-frisch nach dieser Garnier Fructis Haarpflegeserie und hinterlässt ein frisches, vitales Hautgefühl. Die Meinungen zum Produkt spalten sich stark. Davon abgesehen, dass Parfüm enthalten ist, finde ich den Toner und seine Wirkung klasse. Ich denke, dass er es ist, der die Poren in meinem Gesichts minimiert und dazu beigetragen hat, dass mein Hautbild besser aussieht. Wenn ich den Toner verwendet habe (ein Pad genügt vollkommen), war's das von meiner Routine. Es sei denn, ich gehe im Anschluss daran noch duschen...

Inhaltsstoffe
Aqua, Glycolic Acid, Glycerin, Trideceth-9, Sodium Hydroxide, PEG-5 Ethylhexanoate, Zinc PCA, PEG-40 Hydrogenated Castor Oil, Parfum, Disodium EDTA, Sodium Benzoate, Citrus Paradisi Fruit Extract, Propylene Glycol, Citric Acid, Hexyl Cinnamal, Limonene

Meine Abschminkroutine ohne Wasser funktioniert mit den beiden Produkten wunderbar. Sie reizen meine Haut in keinster Weise, reinigen dafür aber gründlich und hinterlassen ein tolles Hautgefühl. Bei den meisten Produkten verspürte ich immer das unangenehme Bedürfnis, meine Haut mit Wasser waschen zu müssen. Das ist nun nicht mehr der Fall. Meine Routine kann schnell gehen, wenn ich unter Zeitdruck stehe. Ich kann mir jedoch auch richtig Zeit lassen, wenn ich dabei z.B. YouTube Videos schaue. Ein Aspekt, der Freude beim Abschminken schafft und Lustlosigkeit abschafft. Waschgele zum Abschminken, wie z.B. das Garnier Mizellen Waschgel, verwende ich momentan nicht.


Reinigen mit Wasser
Sollte ich vorhaben zu duschen, geht meine Routine hier weiter. (Ja, ich dusche in der Tat nicht täglich! 😀) Unter der Dusche verwende ich zusätzlich zu dem Make-Up Entferner von Yves Rocher und dem Alcina Gesichtstoner zwei weitere Produkte. Auch diese sind mit Blick auf die Inci Liste nicht reizarm. Dennoch funktionieren sie in Kombination super miteinander. Ich könnte mich nach Anwendung der beiden Produkte wohl nicht besser fühlen. Auch meine Haut reagiert recht gut darauf, wenn man das in Zusammenhang mit Parfüm und Alkohol so einfach sagen kann.

Ich beginne mit dem Neutrogena Visibly Clear Teint Correct Peeling, das vor gar nicht langer Zeit mein Lush Ocean Salt Peeling abgelöst hat. Das Peeling von Neutrogena ist etwas feinkörniger im Gesicht. Ansonsten bevorzuge ich aber das Peeling von Lush. Dennoch machen sie beide genau das, was sie sollen. Darauf kommt es an😊 Ich peele meine Haut, um Hautschüppchen zu entfernen und die Haut rund um die Nase und das Kinn zu säubern. Also dort, wo sich bei mir persönlich der meiste Dreck in den Poren ablegt, ohne dass ich es bewusst wahrnehme. Das Peelen geht unter der Dusche ohne große Sauerei schnell und einfach. Das Peelen über dem Waschbecken hat mich dagegen immer genervt.

Inhaltsstoffe
[PR-016458] Aqua, Cetyl Alcohol, PPG-15 Stearyl Ether, Cellulose, Glycerin, Polysorbate 60, Salicylic Acid, Steareth-21, Menthyl, Lactate, Potassium Cetyl Phosphate, Xanthan Gum, Disodium EDTA, Sodium Hydroxide, BHT, Parfum

Die Reinigungslotion von Lush ist das i-Tüpfelchen in meiner Routine unter der Dusche. Nachdem die Haut durch das Peelen doch ein bisschen beansprucht wurde, macht die Lotion mit seinen Ölen alles wieder wett. Schade, dass genau diese Öle zum Kritikpunkt vieler Reviews wurden. Es war die Rede von "einem Film auf der Haut". Na klar hinterlassen die Ölen einen "Film". Diesen empfinde ich jedoch in keinster Weise als unangenehm. Im Gegenteil: die Öle pflegen meine Haut nach dem vielen Wasser und hinterlassen ein angenehmes Hautgefühl. Ich mag die Lotion sehr gerne und kann mir gut vorstellen, sie mir nachzukaufen. Gerade unter der Dusche funktioniert sie für mich perfekt.

Inhaltsstoffe
Aqua (Wasser), Prunus Amygdalus Dulcis Oil (Mandelöl), Stearic Acid, Dendrobium Nobile Extract (Frischer Taubenorchideenextrakt), Helichrysum Italicum Extract (Immortelle Absolue), Cananga Odorata Flower Oil (Ylang Ylang Öl), Triethanolamine, Cetearyl Alcohol, Parfüm, Methylparaben, Propylparaben


 Zwei bzw. vier Produkte sind es also, die mir ein gutes Hautgefühl geben und am Abend durch die Abschminkroutine mit YouTube Videos meinen Tag ideal abrunden. Mehr Produkte benötige ich gar nicht. Selbst an Tagen, an denen ich Peeling und Reinigungslotion nicht verwende und nur den Make-Up Entferner und Toner verwende, fühle ich mich rundum gereinigt. Manchmal ist weniger eben mehr, auch (oder vor allem) im Bereich der Hautpflege. Ich habe mich niemals gerne abgeschminkt. Das hat sich schlagartig geändert, als ich YouTube in meine Routine integriert habe. Abschminken muss auch nicht immer nur stumpf abschminken sein. 

Alles Liebe, Mareike ♡

Kommentare:

  1. Toller Post.
    Ich hab auch öfters das Gefühl, trotz einer Routine mit Wasser, dass ich nochmals mit Wasser nachgehen muss und das die Haut einfach unerträglich klebt.
    Meine ohne Wasser Routine hab ich immer mit dem Avène Reinigungslotion, kann mit und ohne Wasser angewendet werden. Anschließend das Mizellenwasser der Marke. Leider liegt es nicht regelmäßig im Budget.
    Aber das Peeling von Neutrogena werd ich definitiv ausprobieren.

    ganz lieben Gruß,
    Moni

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde solche Posts immer wieder interessant, wobei ich seit einem Jahr die gleichen Produkte verwende und vorerst auch nicht wechseln möchte. Ich mache das Gröbste immer erst mit einem Waschlappen/Schwamm und Wasser weg. Danach benutze ich meine Balea Softcreme und schminke meine Augen ab. Im Anschluss reinige ich mein Gesicht mit einem milden Tonic. Nornalerweise pflege ich mich gern aber wenn ich abends spät daheim bin, ist es dann doch eine nervige Sache. :D

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen
  3. Ich muss mir mein Gesicht immer noch einmal mit Wasser und Waschgel waschen. Nur Make-up Entferner würden mir persönlich da einfach nicht reichen. Dennoch ein interessanter Post, die Reinigungslotion von Lush steht schon länger auf meiner Wunschliste :)

    Liebe Grüße,
    Rica von Ivory Beauty

    AntwortenLöschen

Bitte beachte ab Mai 2018 die neue Datenschutz-Grundverordnung. Mit Absenden eines Kommentars und bei Abonnieren von Folgekommentaren stimmst Du der Speicherung personenbezogener Daten zu.