new in: Superga COTMET in rosé

21.07.2018
Ihr wisst, dass ich Sneaker in allen Farben, Formen und Varianten am liebsten trage. Ihr wisst auch, dass ich Converse Chucks liebe. Und Vans! Was ihr allerdings noch nicht wisst: ich habe eine Leidenschaft für Superga Schuhe entwickelt. Schuld sind natürlich immer die Anderen. All diejenigen, die mir in den letzten Monaten immer wieder in den Ohren lagen und meinten, Superga Schuhe würden sicherlich ganz klasse zu mir passen, mit dem Plateau, der meinen kurzen Körper streckt.... ;) Nun ja, ihr kennt das vielleicht selbst. Ich konnte den Schuhe von Superga nie etwas abgewinnen. Das hat sich mit dem nachfolgenden Kauf schlagartig geändert. Darf ich vorstellen? Das sind meine neuen Superga COTMET in rosé ♡ 


Ich habe mich vorrangig auf Zalando umgeschaut und nach Superga Modellen gesucht, bei denen der Plateau Absatz nicht allzu hoch ist. Diese ganz hohen Modelle finde ich persönlich einfach zu klobig und groß. Ich wollte eine gesunde Mitte zwischen "zu flach" und "zu hoch" haben und bin tatsächlich fündig geworden. Dabei war es alles andere als Liebe auf dem ersten Blick. Natürlich, die Schuhe haben mich optisch angesprochen, sonst hätte ich sie sicherlich nicht bestellt. Und doch blieb bis zuletzt dieses kleine Bisschen Unsicherheit. Werden sie mir stehen? Sind die klobig? Sind sie schwer? Kann ich mich damit identifizieren? Wie kombiniere ich die Schuhe? etc. Letztendlich war es so, dass ich die Schuhe zu Hause ausgepackt und anprobiert habe und nach anfänglicher Skepsis einfach begeistert war. Liebe auf dem zweiten Blick! In meinem Kopf reihten sich sofort verschiedene Bilder und Möglichkeiten, die Schuhe mit meinen Kleidungsstücken zu kombinieren. Ich hatte das Gefühl, wandelbar zu sein und trotzdem Ich bleiben zu können. Also, mit anderen Worten: die Schuhe geben mir die Möglichkeit meinen Kleidungsstil weiterzuentwickeln, ohne mich dabei auch nur ansatzweise verkleidet zu fühlen.


Bei meiner "Take or toss?"-Umfrage auf Instagram hat die deutliche Mehrheit gegen die Schuhe gestimmt. Ich habe sie trotzdem behalten und bin sehr glücklich mit dieser Entscheidung. Es ist egal, was andere sagen oder denken, wenn ihr selbst zu 100% komform damit seid. Wenn mir die Schuhe also gefallen, warum soll ich sie dann nicht einfach behalten? ;) Ich liebe es, was die Schuhe mit mir machen. Ich fühle mich sofort sehr viel sicherer und selbstbewusster und finde, dass man die Schuhe klug kombiniert genau ins rechte Licht rücken kann. Ich kombiniere meine neuen Superga Cotmet am liebsten zu neutralen Tönen wie grau, schwarz und weiß. Auch zu einer Blue Jeans sehen sie toll aus. Ebenfalls ein Eyecatcher: in Kombination mit einem schlichten Kleid. In mir sprudelt es förmlich vor Inspirationen und Ideen. Und das Bastplateau ist so schön sommerlich. Die Kombi aus dem  Apropro sommerlich: die Schuhe sind absolute Gut-Wetter-Schuhe. Im Herbst, bei Regen, Schnee oder Kälte - no way! Das Obermaterial ist aus Satin und sehr empfindlich.


Also, ich bin wirklich froh, dass ich die Schuhe entgegen der Meinungen der Mehrheit behalten und nicht zurückgeschickt habe. Manchmal muss man einfach mutig sein und das tun, was man selbst für richtig hält. Letztendlich bin ich es nämlich, die die Schuhe tragen muss und sich darin sehr wohlfühlt. Zum Abschluss gibt es noch zwei Bilder, auf denen ich die Schuhe recht klug kombiniert habe: elegant zu einem schwarzen Maxikleid und casual zu einer grünen Hose und einem weißen Basic Shirt. Ich mag beide Varianten sehr gerne und fühle mich in meiner Entscheidung nur noch mehr bestätigt.

links: Maxikleid von Asos und Tasche von Zara rechts: Basic Shirt von Tommy Hilfiger und Jeans von Zara

Alles Liebe für Euch, Mareike ♡

Kommentare:

  1. Die Schuhe finde ich total süß und mädchenhaft. Sie sehen toll an dir aus, liebe Mareike.


    Liebe Grüße
    Anne <3

    AntwortenLöschen

Bitte beachte ab Mai 2018 die neue Datenschutz-Grundverordnung. Mit Absenden eines Kommentars und bei Abonnieren von Folgekommentaren stimmst Du der Speicherung personenbezogener Daten zu.