1000 Fragen an mich selbst #19 Wie unabhängig bist du in deinem Leben?

22.05.2020
Ein paar der Fragen haben mich dieses Mal echt traurig und sehr nachdenklich gestimmt. Ich bin auf sensible Fragen gestoßen, habe mich dabei ziemlich konfrontiert gefühlt und nachgedacht. Ich hatte Tränen in den Augen und im nächsten Moment ein Lächeln auf den Lippen. Eine Achterbahnfahrt der Gefühle!


  • Würdest du gern in eine frühere Zeit zurückversetzt werden? 
Ja, ich würde gerne in die Zeit zurückversetzt werden, in der ich ein Kind war. Meine Kindheit war die wohl schönste Zeit in meinem Leben und ich bedauere sehr, dass einige Erinnerungen, vor allem was die Erlebnisse mit meinen Großeltern betreffen, bereits verblasst sind... Ja, das macht mich manchmal richtig traurig. 

  • Wie egozentrisch bist du?
Ist egozentrisch sein dasselbe wie egoistisch sein? Moment, ich muss kurz googeln. 

Egoistisch ist das Gegenteil von Altruistisch. Altruisten leben für die anderen und nehmen ganz wenig oder gar keine Rücksicht auf sich selbst. Egoisten leben für sich und nehmen ganz wenig oder überhaupt keine Rücksicht auf andere. Egozentrisch steht als gesunde Mitte zwischen den beiden. Quelle: https://de.quora.com/

Wieder was dazu gelernt ;-) Nun ja... wenn das also bedeutet, dass Egozentriker zuerst auf sich achten, weil sie wissen, dass sie für die anderen nur etwas tun können, wenn sie auch selbst davon genug haben, dann würde ich mich als egozentrisch beschreiben, ja. Ich denke da vor allem an das Thema Selbstliebe. Ich achte sehr auf mich und darauf, dass es mir gut geht. Nur dann kann ich schließlich auch zu anderen Menschen gut sein. Innere Unzufriedenheit ist keine gute Voraussetzung für jede Art von zwischenmenschliche Beziehungen. Ihr seid doch sicherlich auch schon einmal auf eine Person gestoßen, die super frustriert war, oder? Wer mit sich selbst im Reinen ist, kümmert sich nicht um Andere. 

  • Wie entspannst du dich am liebsten?
Oh, das ist ganz unterschiedlich. Kommt darauf an, worauf ich gerade Lust habe. Ich entspanne am besten beim Kochen, wenn ich Gemüse schneiden muss z.B. Ich kann dabei wunderbar abschalten. Aber auch das Puzzeln und Lesen entspannt mich, ebenso der Sport.

  • Fühlst du dich manchmal ausgeschlossen?
Ich habe mich vor ein paar Jahren ziemlich ausgeschlossen gefühlt und viel dafür getan, dass das nicht mehr so ist. Oft sind es nämlich nicht immer nur die Anderen, sondern wir selbst... Ich habe mich häufig abgeschottet und deswegen wieder begonnen, meine Freundschaften und sozialen Kontakte besser zu pflegen. Seitdem habe ich mich nicht wieder ausgeschlossen gefühlt.

  • Worüber grübelst du häufig?
Ich frage mich ganz oft, wie mein Leben aussehen würde, wenn ich in Schlüsselmomenten einen anderen Weg gewählt hätte. Welchen Job würde ich ausüben? Wo würde ich wohnen und wer wären meine Freunde? 
Ich grübel viel über meine Freundschaften und zwischenmenschliche Beziehungen. Manchmal sind es aber auch super unrelevante Dinge: Welche Serie kann ich schauen? Wie wird das Wetter und wie kleide ich mich? Was steht morgen an? Was koche ich?

  • Wie siehst du die Zukunft?
Diese Frage macht mich gerade wieder sehr traurig. Es gibt keinen Tag, an dem ich nicht über meine Zukunft nachdenke. Ich habe konkrete Pläne, Wünsche und Vorstellungen, nur leider sind diese nicht mit meiner aktuellen Situation oder den gegebenen Umständen vereinbar. Das macht mich häufig so sehr traurig, dass ich weine und Zweifel bekomme. Letztendlich werde ich versuchen, die Zukunft auf mich zukommen zu lassen und aus der Situation heraus zu entscheiden, wie ich vorgehe. Das fällt mir allerdings echt schwer. Oh Gott, ich spreche gerade in Rätseln, aber bitte habt Verständnis, dass mir einige Dinge einfach zu privat sind, um sie hier mit aller Welt zu teilen ;-)

  • Wann bist du deinem Partner zuerst aufgefallen? 
Ich habe ihn gefragt; er sagt kurz und knapp "Bei EDEKA!" :D (Wir kannten uns schon vorher, haben uns allerdings länger nicht gesehen und sind uns schließlich bei EDEKA begegnet, wo wir aufeinander aufmerksam geworden sind. Wenig später haben wir miteinander geschrieben und uns verabredet.)

  • Welchem Familienmitglied ähnelst du am meisten?
Meine Familie sagt ständig, dass ich meiner Oma ganz doll ähnlich bin. "Du bist wie Oma!", sagen sie dann. Das macht mich glücklich und gleichermaßen traurig. Ich habe viel von meiner Oma angenommen, kann sie aber natürlich nicht ersetzen. Das setzt mich dann oftmals unter Druck.

  • Wie verbringst du am liebsten deinen Abend?
Kochen, auf dem Sofa vor dem Fernseher essen, danach noch etwas hulern und später im Bett Eis essen und Serien schauen. That's it!

  • Wie unabhängig bist du in deinem Leben?
Ich muss zugeben, dass es mir sehr sehr wichtig ist, nicht abhängig zu sein. Zumindest nicht jetzt. Vielleicht später einmal. Ich bin z.B. total gerne allein bin. Ich verreise auch ohne meinen Partner, dafür aber mit Freunden und meiner Mama. Ich klammere nicht. Finanziell geht es mir sehr gut. Ich verbringe gerne Zeit mit mir selbst, beim Inliner fahren z.B und kann recht unabhängig und flexibel in meinem Job arbeiten. 

Alles Liebe für Euch, Mareike ♡


verwandte Beiträge
1000 Fragen an mich selbst #18 Würdest Du Dich einer Schönheitsoperation unterziehen?
1000 Fragen an mich selbst #17 In welcher Hinsicht bist Du anders als andere Menschen?

1 Kommentar:

  1. Oh, viele Punkte davon könnte ich tatsächlich genauso beantworten :) auch den mit dem übers Grübeln - ich erinnere mich noch sehr gut an den Moment bei der Uni-Bewerbung, als mein Kuli für ein paar Sekunden über einem anderen Fach schwebte. Und ich frage mich bis heute, ob mein Leben anders - besser! - verlaufen wäre, wenn ich damals das Kreuz an dieser Stelle gesetzt hätte. Aber niemand weiß das; vielleicht hätte das zu einem Verlauf geführt, bei dem ich zur falschen Zeit am falschen Ort gestanden und von nem Bus überfahren worden wäre. Werde ich natürlich nie herausfinden, also versuche ich diese Grübeleien zu vermeiden. Ist halt nicht so einfach ...

    AntwortenLöschen

Bitte beachte ab Mai 2018 die neue Datenschutz-Grundverordnung. Mit Absenden eines Kommentars und bei Abonnieren von Folgekommentaren stimmst Du der Speicherung personenbezogener Daten zu.