1000 Fragen an mich selbst #10 Was hättest du in deinem Liebesleben gerne anders?

20.03.2020
Habt ihr schon einmal darüber nachgedacht, was ihr an eurem Liebesleben gerne anders haben würdet? Mein erster Gedanke war, dass alles perfekt ist, wie es ist. (Das ist es auch und das möchte ich mit meiner Antwort auf diese Frage gar nicht in Frage stellen; bitte versteht das nicht falsch!) Ich habe mir die Frage später noch einmal gestellt, reflektiert und tatsächlich bemerkt, dass es eine ganz bestimmte Sache gibt, die ich gerne anders haben würde... Außerdem verrate ich Euch, warum ich es wichtig finde, dass mich andere Menschen nett finden ;-)


  • Wie heisst dein Lieblingsbuch? 
Ich habe kein Lieblingsbuch. Es gibt viele Bücher, die ich gut finde und uneingeschränkt weiterempfehlen würde, aber keins, das ich explizit als mein Lieblingbuch betiteln würde. Dafür sind Bücher einfach zu vielseitig. "Ich treffe Dich zwischen den Zeilen" und "No & ich" mochte ich aber sehr sehr gerne.


  • Mit wem kommunizierst du am häufigsten über WhatsApp? 

Mit meiner Mama bzw. mit meiner Familie. Mein Freund und ich kommunizieren dagegen fast gar nicht über WhatsApp. Wir telefonieren dafür häufiger am Tag wenn es etwas zu besprechen gibt oder wir aneinander denken.


  • Was sagst du häufiger: Ja oder Nein? 
Wow, gute Frage... Moment, ich muss kurz nachdenken....

Ich denke, dass ich häufiger "Nein" sage. Zum Einen, weil ich ein sehr pessimistischer und dadurch vorsichtiger Mensch bin und immer eine gewisse Sicherheit benötige. Zum Anderen, weil ich gerne diskutiere und mir andere Meinungen anhöre.


  • Gibt es Gerüchte über dich? 
Ja, bestimmt. Ich kann es zumindest nicht ausschließen. Aber eigentlich ist mir das ziemlich egal. Was ich nicht weiß, macht mich bekanntlich nicht heiß ;-)


  • Was würdest du tun, wenn du nicht mehr arbeiten müsstest? 
Spätestens nach vier Wochen würde ich kaputt gehen, meine Strukturen und gewohnten Abläufe verlieren. Und ich wäre ganz sicher weniger sozialisiert. Was am Anfang noch super bequem ist, entpuppt sich für mich sehr schnell als riiiiiesen Problem: Ich kann nicht auf der faulen Haut liegen und Nichtstun. Ganz im Gegenteil: Ich mag es, gebraucht zu werden. Mein Job gibt mir Struktur und Halt. Die aktuelle Heimarbeit fällt mir daher sehr schwer.

Ich würde deswegen wohl versuchen, mir möglichst viele Aufgaben zu geben. Sehr wahrscheinlich würde ich irgendwann aber Depressionen bekommen. Ja, da bin ich mir fast sicher.


  • Kannst du gut Auto fahren? 
Nein, kann ich nicht. Ich zumindest bin der Meinung, dass andere Leute sehr viel besser Auto fahren können. Zusätzlich muss ich wohl anmerken, dass ich lange unter Amaxophobie gelitten habe und mich diese Angst teilweise immer noch im Griff hat. Es ist aber viel besser geworden! Wenn ich dann erstmal fahre, dann habe ich richtig Freude dabei.


  • Ist es dir wichtig, dass dich die anderen nett finden? 
Ja, schon. Einen sympathischen und offenen Charakter finde ich recht wichtig. Sowohl für mich selbst, als auch bei anderen Menschen. Vor allem im Alltag, wo vieles selbstverständlich geworden ist, man nicht einmal mehr ein Lächeln geschenkt bekommt und die Leute furchtbar frustriert sind. Ich lege viel Wert auf "Bitte" und "Danke". 


  • Was hättest du in deinem Liebesleben gerne anders? 
Ich hätte gerne mehr Alltag. Also, mehr gemeinsam kochen, mehr gemeinsame Mahlzeiten, mehr gemeinsam einschlafen, mehr gemeinsam aufwachen. Das klingt total blöd, oder? Ihr müsst allerdings wissen, dass mein Freund und ich uns nicht regelmäßig sehen, obwohl wir keine Fernbeziehung führen. Manchmal ist er an ein paar Tagen in der Woche bei mir, ansonsten haben wir lediglich an den Wochenenden Zeit füreinander. Mir fehlen unter der Woche dadurch all die alltäglichen Abläufe, die zu einer Beziehung dazugehören. Gleichzeitig bin ich nicht bereit, meinen gewohnten Alltag einfach über Bord zu werfen. Ein elendiger Kreislauf. Wir konnten uns aber bisher immer gut damit arrangieren. Wir sind nicht weniger glücklich.

Corona sei Dank, dass wir aktuell so etwas wie einen "Pärchen Alltag" erleben. Wie genießen es sehr!

  • Was unternimmst du am liebsten, wenn du abends ausgehst?
Ein gemütliches Abendessen in einen leckeren Restaurant, ein Kinobesuch oder ein Treffen in einer Bar wären ganz nach meinem Geschmack. Ich war und bin absolut keine Partymaus. Im Gegenteil! Dadurch, dass ich unter der Woche sehr zeitig aufstehe (und abends früh schlafen gehe), bin ich an den Abenden aller spätestens gegen 00:00 Uhr bettfertig. Das ist dann schon echt lang für mich, haha. Immer dann, wenn sich an den Wochenenden die ersten partywütigen Menschen auf den Weg machen, liege ich schon im Bett.  

  • Hast du jemals gegen ein Gesetz verstoßen? 
Ja.



Alles Liebe für Euch, Mareike ♡

verwandte Beiträge
1000 Fragen an mich selbst #9 Wie baust Du Dich nach einem schlechten Tag wieder auf?
1000 Fragen an mich selbst #8 Welches Wort bringt Dich auf die Palme?

1 Kommentar:

  1. "No&ich" habe ich auf deine Anregung hin gekauft und fand es wirklich fantastisch, danke für den Tipp!
    Ich finde es auch wichtig, nett gefunden zu werden - mich muss nicht _jeder_ nett finden und ich finde auch nicht, dass man _immer_ nett sein muss, aber wenn die Mehrheit der Leute, denen man begegnet, einen _nicht_ nett finden, läuft m.E. etwas falsch!

    AntwortenLöschen

Bitte beachte ab Mai 2018 die neue Datenschutz-Grundverordnung. Mit Absenden eines Kommentars und bei Abonnieren von Folgekommentaren stimmst Du der Speicherung personenbezogener Daten zu.