Lesemonate März/April 2020

05.05.2020
Ich hatte mir aufgrund der Corona Pandemie und der damit verbundenen Heimarbeit mehr von meinem Lesemonat erhofft. In meiner Vorstellung ist mein SuB um mindestens die Hälfte gesunken. Aber, nun ja, die Realität hat mich auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Insgesamt waren es nämlich nur vier Bücher, die ich gelesen habe. Na gut, eigentlich sind es sogar nur drei Bücher, weil ich eines von ihnen abgebrochen habe... Nichtsdestotrotz habe ich die wirklich guten Bücher sehr genossen, weshalb das Lesen ein wenig Zeit in Anspruch genommen hat.


Fakt ist aber, dass ich in keine Leseflaute verfallen bin und immer noch viel Freude am Lesen habe. Das genieße ich sehr. Lesen verschafft mir unheimlich viel Freude und Erholung! Ich liebe es!

Burning Bridges 
von Tami Fischer
Wenn wir aufeinandertreffen, sprühen keine Funken. Wenn wir aufeinandertreffen, gehen wir in Flammen auf.
Sein Name lautete Ches. Das war alles, was ich wusste. Keine Vergangenheit und keine Identität. Alles an ihm strahlte Gefahr aus, doch ich schaffte es einfach nicht, mich von ihm fernzuhalten. Ich war Metall und er der Magnet, welcher mich anzog. Doch nicht nur mich zog er an; auch Dunkelheit und Ärger und Geheimnisse begleiteten ihn wie Motten das Licht. Ich war vielleicht gebrochen, aber wenn er mich für schwach hielt, machte er einen Fehler. Ich würde jedes seiner Geheimnisse lüften. Und wenn ich brennen musste, um seine Dunkelheit zu vertreiben, würde ich jede Sekunde im Feuer genießen.


Rezension: Es tut mir furchtbar leid schreiben zu müssen, dass ich das Buch nach guten drei Wochen und knapp 220 Seiten endlich abgebrochen habe. Ich bin einfach nicht vorangekommen. Das macht mich traurig und enttäuscht mich zugleich.... Zu Beginn war es der Schreibstil, der mir Probleme bereitet hat. Irgendwie kam kein richtiger Lesefluss zustande. Später war ich einfach nur genervt von Savannah und Summer. Nicht zuletzt hat mich die Geschichte aber einfach zu wenig in ihren Bann gezogen, als dass ich sie wirklich gerne lesen wollte. Ganz im Gegenteil: es hat mich jedes Mal Überwindung gekostet. Zwei Sterne gibt es immerhin für das gelungene Cover und die doch sehr gut gewählte Hintergrundgeschichte zum Käfig. Ich wollte das Buch gut finden. Auch, weil ich ein großer Tami Fischer Fan bin und sie auf YouTube zu jeder Zeit authentisch fand. Es ist toll, dass sie sich den Traum einer eigenen Buch-Reihe erfüllt hat. Ich wünsche ihr alles Gute, auch wenn mich "Burning Bridges" leider nicht überzeugen konnte.

Bewertung: 

Nein
von Winnie M. Li
Eine zufällige Begegnung, die in einem entsetzlichen Akt der Gewalt gipfelt und das Leben zweier Menschen komplett verändert. Winnie M Li erzählt die explosive Geschichte einer Vergewaltigung aus der Sicht des Opfers. Und des Täters. Vivian hat gerade ihr Studium beendet und startet in London durch. In der Freizeit packt sie am liebsten den Rucksack und geht wandern. An einem sonnigen Frühlingsnachmittag kreuzt ihr Weg den eines jungen Mannes, fast ein Kind noch. Er lässt nicht locker, bedrängt sie. Vivian sagt mit Nachdruck Nein. Vergebens.
Die Geschichte von Vivian ist Winnie M Lis Geschichte. Schonungslos erzählt sie davon, wie eine einzige Begegnung das ganze Leben verändern kann – und geht noch einen Schritt weiter: Sie schreibt zugleich auch die Geschichte des Mannes auf, für den das Wort Nein nichts zählt.


Rezension: Uff. Ich fand das Buch wirklich großartig, auch wenn es mich teilweise sehr mitgenommen hat. Ich musste es öfters zuklappen, um das Gelesene irgendwie sacken lassen und verarbeiten zu können. Gleichzeitig war ich so gefesselt, dass ich das Buch am liebsten gar nicht aus der Hand legen wollte. Winnie M. Li erzählt die Geschichte einer Vergewaltigung aus der Sicht von Täter und Opfer und ist dabei einfach schamlos ehrlich. Das beeindruckte mich sehr! Ich habe absolut nichts auszusetzen. Selbst das Buchcover empfinde ich als absolut treffend und grandios. 

Bewertung: 

Deine Worte in meiner Seele
von Brittiany C. Cherry

Unsere Liebe verboten zu nennen war einfach. Doch die Gefühle zwischen Daniel und mir waren mehr als nur Leidenschaft. Es ging um Familie. Um Verlust. Um das Gefühl, endlich wieder lebendig zu sein. Unsere Liebe war verrückt und schmerzhaft. Sie bestand aus Lachen und Weinen. Vielleicht war sie verboten. Dennoch war sie wundervoll. Sie war wie wir. Und deshalb werde ich es nie bereuen, dass ich mich in meinen Lehrer Mr Daniels verliebt habe.


Rezension: Ich kaufe wirklich wirklich selten Bücher über Amazon. Zu meiner Verteidigung muss ich allerdings sagen: Corona made me do it ;-) Die Buchhandlungen waren geschlossen und ich war von "Verliebt in Mr. Daniels" so sehr angefixt, das ich nicht länger warten wollte. "Verliebt in Mr. Daniels" ist übrigens der Titel, unter dem das Buch zuerst erschienen ist. Mittlerweile gibt es von LYX eine Neuauflage - mit neuem Titel und neuem Cover. Ich mag's! Das Cover passt perfekt zu all den anderen Büchern von Brittainy C. Cherry, die mich überwiegend sehr überzeugt haben. Das waren auch die Gründe für meinen Kauf: ich war angefixt, fand Cover und Titel ansprechend und die Story sehr vielversprechend. Nun ja, was soll ich sagen? Ich mag es, wie echt, gefühlsbetont, emotional und ausdrucksstark die Autorin schreibt. Vor allem die ersten Seiten von "Deine Worte in meiner Seele" haben mich sehr berührt und dadurch ziemlich gefesselt. Danach ließ es aber immer mehr nach. Mir erschienen die Zeitsprünge zu abrupt, das Geschehen zu unrealistisch. Nicht zuletzt habe ich es einfach nicht geschafft, eine "Bindung" zu den Protagonisten aufzubauen. Das führte dazu, dass das Buch in meiner persönlichen Bewertung immer mehr abnahm. Ich vergebe 3,5 Sterne, runde hier aber aufgrund des Bewertungssystems auf vier Sterne auf. Ich bin etwas traurig und hätte das Buch gerne mehr gemocht. Meine Erwartungen waren wohl einfach zu hoch... 

Bewertung: 

25 Geschichten für mein jüngeres Ich: jede Entscheidung zählt!

In diesem Top Bestseller beschreibt Spiegel Bestseller Autor Dr. Julian Hosp in 25 aufmunternden, inspirierenden aber auch schockierenden Geschichten aus seinem Leben, wie er Antworten auf all diese Fragen gefunden hat und welche 75 essentiellen Lektionen er einem Jüngeren Ich heute noch einmal geben würde, um deutlich rascher ans Ziel zu gelangen finanzielle Freiheit zu erlangen. Er berichtet über schillernde Partys und all den Erlebnissen als zehn Jahre Profikitesurfer auf der ganzen Welt und was dies heute für ihn noch bedeutet. Er nimmt den Leser mit in die Entscheidung, warum er zwar Medizin fertig studiert hatte, dann jedoch nicht als Arzt arbeitete und ob er dies rückblickend bereut. Er beschreibt seine ersten Businesses aus der Kindheit und wie diese es ihm erlaubten, zum Serial-Entrepreneur zu werden. Und er bricht die Details herunter, wie er voll mit Schulden in nur wenigen Jahren zum Millionär wurde und wie er es heute noch einmal schneller machen würde.


Rezension: Zugegeben: ich habe das Buch noch nicht beendet, wollte es mir aber nicht nehmen lassen, es Euch vorab zu zeigen, denn: ich bin wahnsinnig begeistert und finde das Buch grandios. Schade, dass ich nicht die gebundene Ausgabe, sondern das Taschenbuch gekauft habe. Das Buch besteht aus insgesamt 25 verschiedenen und absolut lehrreichen Kapiteln, die sich einfach lesen lassen und mich dazu bringen, den Textmarker gar nicht mehr aus der Hand legen zu wollen. Es gibt ungemein viele Kernbotschaften, aus denen jeder von uns etwas mitnehmen und seine eigenen Schlüsse ziehen kann. "25 Geschichten für mein jüngeres Ich" lässt sich aber auch deswegen so gut lesen, weil die Kapitel nicht allzu lang sind und seinen Leser nicht aus dem Geschehen reißen. Im Gegenteil: Ich konnte das Gelesene verarbeiten und sacken lassen, bevor ich die nächste Geschichte/das nächste Kapitel begonnen habe. Auch ideal für Leute, die nicht unbedingt lesebegeistert sind und nach einem Buch für zwischendurch suchen.

Bewertung: 


Alles Liebe für Euch, Mareike ♡
verwandte Beiträge

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Bitte beachte ab Mai 2018 die neue Datenschutz-Grundverordnung. Mit Absenden eines Kommentars und bei Abonnieren von Folgekommentaren stimmst Du der Speicherung personenbezogener Daten zu.