1000 Fragen an mich selbst #12 Bist du stolz auf dich?

03.04.2020
Es ist Freiiiiitag! Und das bedeutet, dass ein neuer Teil von "1000 Fragen an mich selbst" online geht. Mittlerweile gehen mir die Einleitungstexte für diese Beiträge aus, weshalb ich den Beitrag an dieser Stelle direkt beginne, ohne länger drumherum zu reden. Seht es mir bitte nach! ;-)

  • Bist du stolz auf dich? 
Mal mehr, mal weniger. Aber eigentlich schon. Ich bereue keine Entscheidung, auch wenn lange nicht jede Entscheidung die richtige war. Ich kann von mir behaupten, mit beiden Beinen fest im Leben zu stehen. Es gibt nichts, worauf ich nicht stolz sein könnte ;-) 

  • Welches nutzlose Talent besitzt du? 
Ich kann mit links und rechts werfen. (Ist das überhaupt ein Talent?) Ich war gerade 5 Jahre alt, als ich mir den rechten Arm gebrochen habe und zeitweise gezwungen war, mit dem anderen Arm zu agieren. Ansonsten bin ich aber absolut talentlos. Ich bewundere Menschen, die ein Instrument spielen können, singen können oder andere Talente haben. 

  • Gibt es in deinem Leben etwas, das du nicht richtig abgeschlossen hast? 
Ja, mein Fachabitur. Aber rückblickend war es genau so, wie es gekommen ist, richtig. Es hätte nicht anders sein dürfen. Ich bereue nichts und würde das Fachabitur (zum jetzigen Zeitpunkt) auch nicht nachholen.

  • Warum trinkst du Alkohol beziehungsweise keinen Alkohol? 
Ich trinke Alkohol, allerdings nur sehr wenig. Grundsätzlich könnte ich gut darauf verzichten. An manchen Abenden ist mir aber einfach danach. Alkohol ist für mein ein typisches Genussmittel. Vorallem im Sommer und an den Sommerabenden, wenn wir beisammen sitzen und dabei Rotwein und/oder ein Bier bzw. Radler trinken. Das macht den Moment irgendwie perfekt, hebt ihn hervor. Kann man das so sagen?

Auf Partys dagegen benötige ich nicht zwingend Alkohol. Nicht selten bestelle ich einfach eine Cola Light, Wasser oder Red Bull. Die Situation muss stimmen. Alkohol trinken, weil es gerade alle machen oder weil es die Stimmung heben soll? Nö!

  • Welche Sachen machen dich froh? 
Gutes Wetter und schöne Tage machen mich froh, ebenso freundliche, hilfsbereite Menschen und Zeit mit meiner Familie und Freunden.

  • Hast du heute schon einmal nach den Wolken am Himmel geschaut? 
Ich mache das ständig. Und ich liiiiiiiebe es, in den Himmel zu schauen. Am liebsten mag ich diese dicken fetten weißen Wolken vor einem strahlend blauen Himmel. Was ich dagegen gar nicht mag sind Regenwolken und ein grauer Himmel. Meistens denke ich dabei viel nach. Oft lasse ich mich aber auch einfach vom Treiben der Wolken inspirieren.

  • Welches Wort sagst du zu häufig? 
"Krass!". Wobei "Alles gut." auch eine beliebte Redewendung von mir ist und nicht immer dem entspricht, was es eigentlich ausdrücken sollte.

  • Stehst du gern im Mittelpunkt? 
Kommt ganz auf die Situation an und wie ich mich dabei fühle. Vor allem an Tagen, an denen ich nicht "fein" mit mir bin, ziehe ich mich gerne zurück. Fühle ich mich allerdings wohl, glücklich und stark, macht es mir nichts aus im Mittelpunkt zu stehen. Das ist also wirklich Tagesform abhängig.

  • Wofür solltest du dir häufiger Zeit nehmen? 
Für Mittagsschlaf und einen guten Film auf dem Sofa. Beides Dinge, die einfach immer zu kurz kommen.

  • Sind Menschen von Natur aus gut?  
Hm.... Ja, doch, ich denke schon. Ich glaube, dass Menschen erst dann böse werden, wenn ihnen etwas Böses widerfahren ist.

Alles Liebe für Euch, Mareike ♡


verwandte Beiträge
1000 Fragen an mich selbst #11 Treffen die Denen Sternbild zugeordneten Charaktereigenschaften auf Dich zu?
1000 Fragen an mich selbst #10 Was hättest Du in Deinem Liebesleben gerne anders?

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Bitte beachte ab Mai 2018 die neue Datenschutz-Grundverordnung. Mit Absenden eines Kommentars und bei Abonnieren von Folgekommentaren stimmst Du der Speicherung personenbezogener Daten zu.