Meine erste eigene Wohnung: zwei Jahre später...

24.09.2020
Ich möchte in diesem Beitrag mit Euch darüber sprechen, wie sich meine Wohnung und ich zwei Jahre nach meinem Einzug verändert haben. Vielleicht erinnert ihr Euch? Im Mai 2018 habe ich einen großen Meilenstein gelegt und mein Mädchenzimmer bei meiner Familie verlassen, um in meine erste eigene Wohnung zu ziehen. Seitdem sind mehr als zwei Jahre vergangen. Und ich kann schon jetzt sagen: Kaum ein Gefühl ist schöner als das, was ich empfinde, wenn ich den Schlüssel in das Schlüsselloch stecke, die Wohnungstür öffne und meine Wohnung betrete.

Erst kürzlich habe ich meiner Wohnung, die vorrangig sehr clean und minimalistisch eingerichtet ist,  etwas aufgewertet. Nach zwei Jahren war es an der Zeit für Veränderungen. Ihr müsst wissen, dass das Dekorieren und Einrichten nicht zu meinen Stärken gehört. (Leider! Ich wünschte wirklich, es wäre anders.) Bei Poster Store habe ich schließlich schöne Bilder entdeckt, mit dessen Hilfe ich mein Wohnzimmer stilvoll verändern konnte. Posterstore.de bietet stilvolle und erschwingliche Poster bzw. Poster mit Rahmen im skandinavischen Design an und gibt darüber hinaus jede Menge Inspiration zur Wohnraumgestaltung. Poster Store ist also ein echter Allrounder. Super praktisch! Und das Beste: Für meine neuen Kunstdrucke und Wandbilder konnte ich bei Poster Store direkt passende Bilderrahmen bestellen, ohne mich noch einmal anderweitig auf die Suche machen zu müssen. Mit hochwertigen Drucken und einzigartigen Motiven habe ich mir dadurch im Handumdrehen ganz individuelle Bilderwände gestaltet.

Mit dem Rabattcode mareike35 bekommt ihr 35% Rabatt auf alle Poster (außer: Selection). Der Code ist nicht kombinierbar mit anderen Rabattaktionen. Gültig vom 24.09.2020 bis 24.10.2020.


Alle Poster von Poster Store werden auf hochwertigem und nachhaltig produzierten Papier gedruckt. Die Auswahl an Bildern verschiedener Themen und Kategorien für jeden Geschmack ist groß und wird zusätzlich durch eine wöchentliche Neukollektion jeden Dienstag erweitert. Das hat mir die Antwort auf die Frage, wie ich meine Räume gestalten möchte, natürlich nicht erleichtert. Ich war bei meiner Bestellung zu Beginn etwas überfordert und deswegen für all die Inspiration, die ich bei Poster Store gefunden habe, sehr dankbar. Es werden Beispiele von Bilderwänden aufgezeigt, wodurch ich ein ziemlich gutes Gefühl dafür bekommen habe, wie ich die einzelnen Poster und Rahmen kombinieren kann. (Zusätzlich habe ich auf dem Instagramprofil von @posterstore und unter dem Hashtag #posterstore Ideen gesammelt.) Das hier war schließlich meine Auswahl:

1. Eukalyptus Zweig (A4) 9,95€
2. Monstera Leaves (A4) 9,95€
3. Funny Giraffe (A4) 9,95€
4. Almost Kiss (A4) 9,95€
5. Dreamer (A4) 9,95€
6. Feelings (A4) 9,95€
7. Beige abstrakt (A4) 9,95€




8. Windige Promenade (A4) 9,95€
9. Elefant auf der Straße (A4) 9,95€
10. Neuanfang (30x40cm) 14,95€
11. Hills (A4) 9,95€
12. Goldrahmen A4 9,95€
13. schwarzer Metallrahmen (A4) 9,95€
14. Silberrahmen A4 9,95€

"Ein neues Haus, ein neuer Mensch."  - Wolfgang von Goethe
Wusstet ihr eigentlich schon, dass ich viele meiner Möbel aus meinem "Kinderzimmer" übernommen habe? Lediglich ein Sofa benötigte ich - und Badmöbel! Wohnzimmer, Schlafzimmer und Ankleidezimmer hingegen sind mit älteren Möbeln ausgestattet, die ich mitgebracht habe. Das hat mir vor allem zu Beginn ein richtig gutes, heimisches Gefühl gegeben. Es hat nämlich einige Zeit benötigt, bis ich mich vollends eingelebt hatte und angekommen war. Mittlerweile gibt es kaum einen anderen Ort, an dem ich mich wohler fühle. Meine Wohnung ist mir mein heiligster Ort. Dort kann ich entscheiden, wen ich hineinlasse und wen ich lieber draußen lasse. Für mich ein sehr wichtiger Faktor. Ich bin immer bemüht, niemanden auf die Füße zu treten. In meiner Wohnung bin ich der Chef. Dort kann ich tun und lassen, was ich möchte.  

Das Alleinewohnen hat mich rückblickend sehr verändert. Es hat mich erwachsen und selbstständiger werden lassen. Gleichzeitig bin strukturierter und ordentlicher denn je. Nirgends darf etwas unnötig rumliegen, die Küche muss immer geputzt und sauber sein. Ich bin weniger spontan geworden, habe dafür aber meine Liebe für Zimmerpflanzen entwickelt und koche gerne. Nichts ist mir an freien Tagen lieber als ein Kaffee im Bett. Ich liebe es, Wäsche zu waschen, hasse es dagegen das Bad putzen zu müssen. Ja, manchmal ist es, als wäre ich eine alte Hausfrau, aber ich mag es so so gerne! 

Das Beisammensein mit Freunden genieße ich umso mehr. Wir stehen bei einem Kaffee in der Küche zusammen, kochen oder backen oder tauschen uns einfach nur aus. Wir sitzen auf dem Sofa, lachen trinken Wein oder Kaffee, spielen Gesellschaftsspiele und bestellen etwas Leckeres zu essen. Ich empfange Freunde zum Mittag- oder Abendessen und gehe dabei voll auf. Gleichzeitig ist meine Wohnung mein Rückzugsort an schlechten Tagen und meine "Wellnessoase" nach stressigen Terminen. Ich mache die Tür einfach zu und habe meine Ruhe. Ich bin gerne allein. Meine Sorge, ich könnte einsam werden und mich zu sehr von meiner Familie abschotten, war daher total unbegründet. Einsam habe ich mich bisher noch kein ein einziges Mal gefühlt und bei meinen Eltern bin ich regelmäßig zu Besuch. Unsere Treffen und Gespräche haben dabei eine besondere Entwicklung gemacht. Es ist dieses Gefühl, das ich kaum beschreiben kann.... Ein Gefühl von Wertschätzung, Wärme und Vertrautheit, das ich so vorher gar nicht kannte. Wir schätzen die gemeinsame Zeit viel mehr und verbringen so ganz anders.  


Wohn·zim·mer
/Wóhnzimmer/
Substantiv, Neutrum [das]
  1. 1.
    Zimmer einer Wohnung für den Aufenthalt während des Tages

Mein Wohnzimmer ist mir - neben der Küche - der liebste Ort in der Wohnung. Dort "trifft" schlichtweg alles aufeinander, was mir lieb ist: Filme und Serien, Puzzle, Bücher und natürlich mein Sofa. Mein Wohnzimmer ist über 30m² groß und damit der größte Raum in der Wohnung. Im Frühjahr habe ich mir den Wunsch eines 75 Zoll Fernsehers erfüllt, der im Raum beinahe wieder klein wirkt. Viele von Euch rollen jetzt vielleicht mit den Augen - ich dagegen feiere es total, weil ich unheimlich gerne auf dem Sofa vor dem Fernseher liege, Serien schaue und ausspanne. Ihr wisst, wie viel Sport ich mache. Und ihr wisst dadurch sicherlich auch, wie wichtig Ruhepausen für mich sind.

Der "Magnet" in meinem Wohnzimmer ist allerdings das Bücherregal, das ich vor gar nicht langer Zeit vergrößert habe. Es ist nicht sonderlich hochwertig, dafür aber super clean, minimalistisch und sehr variierbar. (Darauf habe ich mich in meiner eigenen Wohnung übrigens immer schon am meisten gefreut: ein Bücherregal! In meinem Zimmer bei meinen Eltern war leider kein Platz dafür.) Nicht selten finde ich meine Gäste vor dem Bücherregal vor, wo ihre Blicke über all die Bücher wandern, die ich bereits gelesen habe oder noch lesen möchte. Und gerade weil mein Bücherregal ein so großer Magnet ist, wollte ich es mit den Postern von Poster Store gerne etwas gestalten und aufwerten. Das ist mir ziemlich gut gelungen, wie ich finde. 


Mein altes Kallax Regal hatte ein Make-Over ebenfalls sehr nötig. Das Regal ist eine "Altlast" aus meinem Kinderzimmer. Ich hänge zu sehr an diesem Möbelstück, als dass ich es einfach ersetzen könnte. Im Laufe der Zeit musste es teilweise etwas leiden, was anhand von Kratzern und Schäden gut zu erkennen ist. (Die Qualität ist zugegebenermaßen aber auch nicht der Burner....) Die Schäden auf der Oberfläche konnte ich mit den stilvollen Bilderrahmen von Poster Store gut überdecken. Mir gefällt es richtig gut! Sie passen prima zu meinen beiden Fotopuzzle, die ich geschenkt bekommen und eingerahmt habe. Und mal wieder die Erkenntnis: Mit kleinen Handgriffen, mit Wanddekoration und Wandgestaltung, kann wirklich viel bewirkt werden ;-) Weil ich meine Wände möglichst clean halten wollte, habe ich die Bilderrahmen aufgestellt. Selbstverständlich könnt ihr sie aber auch aufhängen.


Alles Liebe für Euch, Mareike ♡

*Werbung: Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Poster Store entstanden.


verwandte Beiträge

1 Kommentar:

  1. Ich liebe Bilder und würde am liebsten alle Wände vollhängen! Leider liebt mein Freund nackte Wände, also müssen wir Kompromisse eingehen ... :D
    Die Giraffe steht auch auf meiner Wunschliste, die kommt in den Flur und wird das erste sein, was man sieht, wenn man die Wohnung betritt :D Wir müssen uns nur noch für eine Größe entscheiden ...

    AntwortenLöschen

Bitte beachte ab Mai 2018 die neue Datenschutz-Grundverordnung. Mit Absenden eines Kommentars und bei Abonnieren von Folgekommentaren stimmst Du der Speicherung personenbezogener Daten zu.