Lesemonat März 2021

31.03.2021
Von meinem Lesemonat März habe ich mir etwas mehr erhofft. Ich bin mit "The One - Finde Dein perfektes Match" richtig gut und motiviert gestartet. Danach lies meine Motivation aber leider stetig nach. Zum Ende konnte ich einer Leseflaute mit "Rock My Heart" Gott sei Dank noch erfolgreich entgegenwirken. Dementsprechend fällt auch die Bewertung der Bücher aus: ziemlich durchwachsen. 


Viele Erwartungen an den nächsten Lesemonat habe ich nicht. Ich werde weiterhin daran festhalten ein Buch abzubrechen, wenn es mir nicht gefällt. Oft hatte ich dabei ein schlechtes Gewissen. Bücher einfach abbrechen, "nur" weil sie mir nicht gefallen? Schließlich hat der Autorin/die Autorin doch viel Mühe in die Geschichte investiert. Nichtsdestotrotz beeinflusst ein (aus meiner Sicht) schlechtes Buch mein Lesevergnügen zu sehr, als dass ich es gezwungen weiterlesen würde.

The One - Finde Dein perfektes Match
von John Marrs

In der nahen Zukunft ist der Traum von der großen Liebe Wirklichkeit geworden. Dank der revolutionären Entschlüsselung eines bis dahin verborgenen genetischen Codes können die Menschen durch einen simplen Gentest ihren perfekten Partner finden. Das beschert der Welt Millionen glücklicher Paare und dem Online-Portal MatchyourDNA Milliarden auf dem Konto. Moment mal, Millionen glücklicher Paare? Nicht so ganz, denn auch Seelenverwandte haben Geheimnisse voreinander – und manche davon sind tödlicher als andere.

Rezension: Oh mein Gott, das Buch war so so unfassbar gut! Meine Erwartungen waren zu Beginn recht gering. Ich habe das Buch gekauft, weil ich neugierig und gespannt war zu erfahren wie es ist, wenn Paare mithilfe eines Gentests zueinander finden. Ob das funktionieren kann? Nicht zuletzt wollte ich "The One" auch unbedingt vor dem Start der Serie auf Netflix lesen. 
Die Geschichte wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt. Hierfür wurden die Protagonisten Ellie, Jade, Mandy, Nick und Christopher gewählt. Schnell wird klar, dass ihr vermeintliches "Perfect Match" mit drastischen Wendungen einhergeht, die für den Leser überhaupt nicht vorhersehbar sind. Schließlich stand mir nur noch der Mund offen.

Ich möchte nichts vorwegnehmen, stattdessen betonen: "The One - Finde Dein perfektes Match" regt zum Nachdenken an. Ich habe es kein einziges Mal als langatmig oder langweilig empfunden. Ich habe dank der vielen cleveren Cliffhanger zum Ende eines jeden Kapitels das Buch regelrecht verschlungen. Nun bin ich auf die Verfilmung des Buches als Serie gespannt.

Fazit: Ich habe lange nicht mehr ein so großartiges Buch gelesen.

Bewertung: ★★★★

Nur in Dich verliebt
von Paige Toon


Phoebe, Rose und Eliza sind Drillinge. Als Angus in das Nachbarhaus der Mädchen zieht, sind die drei sofort Feuer und Flamme für den hübschen Jungen mit den strahlend grünen Augen. 15 Jahre später sind Phoebe und Angus verlobt. Vor der Hochzeit reist Phoebe noch einmal nach Frankreich, wo sie sich vor vielen Jahren verliebt hat. Rose hat Job und Affäre beendet, um ihr Leben zu ordnen. Und Eliza will mit ihrer Musik endlich erfolgreich sein. Nur selten denkt sie an den Mann, dem sie vor vielen Jahren ihr Herz geschenkt hat. Doch dann steht er plötzlich wieder vor ihr.

Rezension: Ich habe bisher keines der Bücher von Paige Toon verpasst. Die Bücher der Autorin haben einen absoluten Wohlfühl-Charakter. Sie geben mir beim Lesen ein wohlig-warmes Gefühl und Paige Toon beschreibt ihre Protagonisten so sehr detailreich, dass ich sie beinahe bildlich vor mir stehen sehe.

Meiner Meinung nach gehört "Nur in Dich verliebt" jedoch nicht zu den stärksten Büchern von Paige Toon. Ich war oft ziemlich verwirrt und konnte den Geschehnissen nur mit Mühe folgen. Die Protagonisten empfinde ich überwiegend als sehr schwach. Auch hat mich das schwierige Verhältnis der Schwestern untereinander gestört. Warum einfach, wenn es auch kompliziert sein kann? Es ist mir ein Rätsel, wie man sich wegen eines Mannes als Schwestern so sehr in die Haare bekommen kann. Ich weiß, dass die gesamten Umstände Teil der Geschichte sind, aber mir blieb teilweise gar keine andere Möglichkeit als mit den Augen zu rollen. 

Ab Mitte des Buches wurde es etwas besser, aber längst nicht gut. Toby dagegen hat mein Gemüt sehr erhellt. Ohne ihn hätte ich das Buch sicher längst abgebrochen. Das Ende ist vorhersehbar und hätte längst erzählt sein können. 

Bewertung: ★★★☆☆

Herrengedeck: Geschichten, die wir nüchtern niemals erzählen würden
von Ariana Baborie und Laura Larsson


Achtung! Dieses Buch ist unter Alkoholeinfluss entstanden. Das ist ausnahmsweise mal gut so, denn sonst hätten Laura Larsson und Ariana Baborie sich niemals darauf eingelassen, diese Peinlichkeiten und Eigenarten aufzuschreiben. Aber wer öffentlich Katzen hasst, niemals ohne Badeanzug aus dem Haus geht, Gisela oder Apfelstrudel trinkt und Angst vor Duschkabinen in Hotels hat, der darf sich auch ruhig mal ein Herrengedeck genehmigen. Dieses Buch fängt da an, wo andere sich unangenehm berührt zurückziehen. Prost!

Rezension: Ich habe das Buch knapp nach der Hälfte abgebrochen. Ich habe mir fest vorgenommen, kein Buch mehr nur aus "Mitleid" zu lesen und mich zu quälen, obwohl es mich nicht packt. Das beeinflusst mein Leseverhalten einfach zu sehr. Vielleicht hätte ich den Podcast von Laura und Ariana hören sollen, aber mich hat der Klappentext schlichtweg so sehr angesprochen, dass ich es dennoch probieren wollte. Ich bin kläglich gescheitert und etwas traurig darüber. Ich weiß auch nicht, woran es genau gelegen hat. Der Humor entspricht nicht ganz dem meinen, vielleicht ist es aber auch einfach nicht die Art von Buch, die mir liegt. Ich vergebe nichtsdestotrotz drei Sterne, obwohl das Buch objektiv betrachtet (und mit dem Wissen, dass ich es abgebrochen habe) evtl. eine geringere Bewertung bekommen müsste. Mir ist es dabei wichtig zu betonen, dass das Buch nicht schlecht, sondern einfach nichts für mich ist.

Ich hoffe, das ist verständlich.

Bewertung: ★★★☆☆

Rock my Heart: Roman (The Last Ones to Know, Band 1)
von Jamie Shaw


Feiern, tanzen – einfach Spaß haben! Das ist der Plan von Rowan Michaels und ihrer Freundin Dee, als sie zu einem Konzert der Band The Last Ones to Know in den angesagtesten Club der Stadt gehen. Was Rowan allerdings gründlich die Laune versaut, ist ihr Freund Brady, den sie dort mit einer anderen Frau beim Knutschen sieht. Noch vor Beginn des Konzertes flüchtet sie nach draußen, und trifft dort auf Adam Everest, den absolut heißen, verdammt attraktiven Sänger der Band. Sie lässt sich zu einem Kuss hinreißen – zu einem Kuss, der nicht nur ihr ganzes Leben auf den Kopf stellen wird.

Rezension: Nach Herrengedeck war "Rock My Heart" von Jamie Shaw regelrecht erfrischend.
Ich habe bereits viel Gutes über das Buch gehört, das bereits 2017 erschienen ist. Es stand eine Weile in meinem Bücherregal; nun war ich endlich bereit für eine aufregende Rockstar Geschichte.

Jamie Shaw verliert keine Zeit und steigt direkt in die Geschichte ein. Ich war tatsächlich von Sekunde eins gefesselt, was mich regelrecht überrascht hat. Nun ja, ich habe mittlerweile viel New Adult gelesen und oft ist der Verlauf der Geschichte nach Schema F aufgebaut. Das nimmt den Geschichten viel Potenzial. "Rock My Heart" dagegen wirkt auf mich wunderbar aufregend und belebend. Die Protagonisten sind interessant und authentisch. Ro war mir direkt sympathisch und ich konnte mich gut mit ihr identifizieren. Dee sprudelt vor lauter Energie, wirkt insgesamt sehr mitreißend. Adam ist ein Rockstar, wie er im Buche steht. Adams Erscheinungsbild (lange Haare, Armbänder, schwarze Fingernägel) ist dem Typen auf dem Cover nicht (!) gleich und entspricht nicht meinen persönlichen Vorstellungen. Das hat mich aber nicht sehr gestört. Immerhin ist es Ro, die Gefallen an ihm findet ;-)

Butter bei die Fische: Die Geschichte ist vorhersehbar, dadurch aber nicht weniger interessant für mich gewesen. Der Schreibstil ist flüssig und detailreich. Die Seiten fliegen nur so davon und ehe ich mich versehen konnte, hatte ich das Buch bereits beendet. Ich möchte die Reihe unbedingt fortsetzen.

Bewertung: ★★★★★

Alles Liebe für Euch, Mareike ♡ 


verwandte Beiträge
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte beachte ab Mai 2018 die neue Datenschutz-Grundverordnung. Mit Absenden eines Kommentars und bei Abonnieren von Folgekommentaren stimmst Du der Speicherung personenbezogener Daten zu.